FEIERN IM
BÜRGERMEISTERHAUS


 


Konzerte - Veranstaltungen - Termine
Mit Kartenreservierung

Die Karten müssen eine viertel Stunde vor Beginn der Aufführung an der Abendkasse abgeholt worden sein - Zahlbar bei Abholung EURO 15,00 pro Person ( Literaturcafé EURO 8,00 )

Zu allen Konzerten gibt es eine Ermäßigung von 9,00€ für Schüler, Studenten und Arbeitslose

Datum Vorstellung

Mittwoch, 17.6.2015 15:00 – 17:00 Uhr



Literaturcafé
Genießen Sie im Anschluss an Kaffee und Kuchen:

„Die verschwundene Miniatur“ von
Erich Kästner (3) Ein Krimi besonderer Art! Oskar Külz, Inhaber eines gutgehenden Schlachterladens in Berlin, beschließt eines Tages, aus seinem bequemen Alltagstrott auszubrechen und auf Reisen zu gehen. In Kopenhagen wird er in eine turbulente Kunst-raubaffäre verwickelt, bei der nicht nur Räuber und Beraubte mehrfach wechseln, sondern auch Original und Kopie eines be-rühmten Miniaturbildes von Hans Holbein wiederholt verwechselt werden – verwirrend, aufregend, spannend das Ganze und von Erich Kästner mit viel Humor und  Sinn für komische Situationen erzählt. Und: Leichen gibt es in diesem Krimi nicht, nur mal eine Schnapsleiche. 
Es lesen vor: Tania Vollmer und Hans-Joachim Pagel
Sie möchten für diese Veranstaltung Stück Karten reservieren weiter

Donnerstag, 18.6.2015 
19:00 Uhr



„Das Klavierfestival Ruhr in Farbe“
Vernissage des Künstlers Ulrich Endrun
Authentische Porträts von Pianisten des Klavierfestival Ruhr, die alle von den Künstlern signiert sind!!!

Sie möchten für diese Veranstaltung Stück Karten reservieren weiter

Sonntag, 21.6.2015
13:00 – 20:00 Uhr



Fête de la Musique –
Fest der Musik
Worldwide Music Day Ein Tag der musikalischen Vielfalt, bei
dem jeder mitmachen kann. Was 1982 als Idee des damaligen französischen Kulturministers Jack Lang in Paris begann, hat
sich längst zu einem globalen Ereignis entwickelt.
Jährlich am 21. Juni feiert die Welt Fête de la Musique.
Inzwischen verbindet dieser besondere Tag die Menschen in mehr als 340 Städten weltweit, davon 60 in Europa und 20 in Deutschland.
Alle folgen dem gleichen Prinzip:
Fête de la Musique ist ein Musikfest ohne Gewinnabsichten,
das alljährlich zum Sommeranfang stattfindet. Es ist offen für
alle Stilrichtungen und Musiker, egal ob Amateur oder Profi. 
Es ist öffentlich zugänglich und kostet keinen Eintritt, da alle Musiker auf ihr Honorar verzichten.
In Werden findet dieses Fest zum 6.Mal statt. Beginnend um 13:00 Uhr

13:00 Uhr „Big Band" der Ludgerus Schule
Brunnen vor Kikas Eisdiele, Werdener Markt 2
13:30 Uhr

„Hau dat Fell“ Ensemble
Traditionelle afrikanische Trommelstücke auf Originalinstrumenten
Rathausvorplatz

14:00 Uhr

Chor Cantaré  Von Pop bis Klassik Leitung. Julia Wendel
Haus Fuhr Heckstr. 16

15:00 Uhr

“Orgel Pops”  Leitung: Norbert Linke
Musik zum Schmunzeln und Mitsingen
Moderation und Animation Hans Winking
Evangelische Kirche, Heckstr. 54-56

15:30 Uhr

Yoshiko Furukawa, Klavier
Ludgeri Altenheim, Brückstr. 87-89

16:00 Uhr

Schüler der Folkwang-Musikschule - Gitarrenklasse Thomas Hanz
Buchhandlung Schmitz, Grafenstr. 44

17:00 Uhr

Roland Maria Stangier, Orgelkonzert
Domkirche, Brückstr. 54

17:30 Uhr

Natalie Krüger, Gitarre, Gesang + Freunde, Gesang
Caféraum in der Wohnanlage, Heckstr. 68

18:00 Uhr

Bandoneon Freunde
Bürgermeisterhaus, Heckstr. 105

19:00 Uhr

Chor St. Maria Königin Leitung: Herr Altfrid Kossmann
Schubert: Deutsche Messe – lateinische Messe
Evangelische Kirche, Heckstr. 54-56                                                       

20:00 Uhr

Walter Weitz, Gitarre - Französische Chansons – zum Mitsingen
Bürgermeisterhaus, Heckstr. 105


Samstag, 27. 6. 2015  20:00 Uhr



„Junge Elite“
Alexei Melnikov, Klavier
Beethoven     Sonate Nr.23 op.57 „Appassionata“
Brahms          6 Klavierstücke op.118
Prokofiev       Sonate Nr.6 op.82
Grieg             Peer Gynt Suite Nr.1
Alexei Melnikov, geboren 1990 in Moskau, begann im Alter von 6 Jahren mit dem Unterricht an der „Gnessin Musikakademie“ in seiner Heimatstadt. Seit 2008 studiert er am Moskauer Konservatorium in der Klasse von Sergei Dorensky.
Mit nur sieben Jahren erhielt Alexei eine erste Auszeichnung als Finalist des „Koncerteum“ Wettbewerbs in Athen, die den Grundstein für weitere Wettbewerbsteilnahmen legen sollte. Er ist Gewinner des Carl Czerny Klavierwettbewerbs, des romantischen Musik-festivals in Moskau und des internationalen Klavierwettbewerbs
2014 in San Marino. Außerdem erhielt er einen hervorragenden 2. Platz in Novosibirsk.
Alexei hat in 30 verschiedenen Konzerthallen in Russland konzertiert
und trat in  zahlreichen europäischen Ländern auf.

Sie möchten für diese Veranstaltung Stück Karten reservieren weiter

Donnerstag, 2.7.2015
20:00 Uhr



Sylvia Brécko - „Kabarett“
Liebling, wie war ich?“
Fortsetzung der beliebten Kabarett Serie
Weggehen oder Wickeltisch? Mohrenköpfe oder Schaumküsse? Smartwatch oder Telefonzelle? Mittagsschlaf oder Chillen? Chatten oder Sprechen? Alles bleibt und war doch anders. Wer weiß das besser als die pfiffige Großmutter und Künstlerin, die unnachgiebige Ballettlehrerin, der durch geknallte Gesangs- lehrer, der erste Freund ? „Wie war ich“, wird zur allumfassenden Frage in Sylvia Bréckos neuem Programm. Von Zeit zur Zeit stellt sie diese Frage auch ihrem Liebling vor dem Einschlafen…. Sylvia Brécko – ehemalige Fernsehansagerin und Moderatorin des Westdeutschen Rundfunks setzt mit dem dritten Kabarettprogramm ihre beliebte „Liebling – Serie“ fort.
Sie möchten für diese Veranstaltung Stück Karten reservieren weiter

Mittwoch, 8.7.2015 15:00 – 17:00 Uhr



Literaturcafé
Genießen Sie im Anschluss an Kaffee und Kuchen:

"Der Trafikant" von Robert Seethaler (1)
Wien 1937. Der 17-jährige Franz kommt aus seinem Heimatdorf
in die große Stadt, um als Lehrling in einer Trafik – einem kleinen Tabakwaren- und Zeitungsladen – sein Glück zu suchen. Dort lernt er den Stammkunden Sigmund Freud kennen, und es entwickelt sich eine Art Freundschaft zwischen beiden. Dann verliebt er sich Hals über Kopf in die Varietétänzerin Anezka, doch kaum hat er sie gewonnen, ist sie auch schon wieder verschwunden, und Freud kann ihm auch nicht helfen. Dann kommen die Nazis und holen Österreich „heim ins Reich“, und Franz wird in den Strudel der Ereignisse gerissen … Wunderbar erzählt das alles, „eine kleine Kostbarkeit“ (Elke Heidenreich).
Es lesen vor: Tania Vollmer und Hans-Joachim Pagel
Sie möchten für diese Veranstaltung Stück Karten reservieren weiter

Freitag, 10.7.2015
20:00 Uhr



Jazz im Bürgermeisterhaus
„Swinging guitar“

Joost Zoetemann, guitar
Lucien Matheeuwsen, bass
Wim de Vries, drums

Nach ihrem erfolgreichen Programm ‚“Hello Oscar, eine Hommage an Oscar Peterson – steht auch in ihrem Nachfolge Programm die Gitarre im Mittelpunkt. Stets bringen die drei niederländischen Mu-siker ein virtuoses, mit humorvollen Anekdoten gespicktes Pro-gramm zu Gehör. eine perfekte Gelegenheit, um in einer absolut gelockerten Atmosphäre den Swing kennen zu lernen.
Sie möchten für diese Veranstaltung Stück Karten reservieren weiter

Dienstag, 14. 7. 2015
19:00 Uhr



Vernissage von Lotti Adaimi, Malerei
„Ohne Anfang, ohne Ende“

Ihre Arbeit ist eine Verbindung zwischen West und Ost. Ihre Gemälde sind wie Mosaiken - die ornamentalen Muster sind ein Abdruck aus der antiken Welt der Mythen. . Tatsächlich feiert Lotti Adaimi die Legenden von Gilgamesh und Ischtar oder Ariadne und der Minotaurus. „In ihren Bildern versucht sie den Gedanken der unendlichen Bewegung darzustellen und ein Stück Ewigkeit einzufangen“

Einladung PDF

Mittwoch, 15.7.2015 15:00 – 17:00 Uhr



Literaturcafé
Genießen Sie im Anschluss an Kaffee und Kuchen:

"Der Trafikant" von Robert Seethaler (2)
Wien 1937. Der 17-jährige Franz kommt aus seinem Heimatdorf
in die große Stadt, um als Lehrling in einer Trafik – einem kleinen Tabakwaren- und Zeitungsladen – sein Glück zu suchen. Dort lernt er den Stammkunden Sigmund Freud kennen, und es entwickelt sich eine Art Freundschaft zwischen beiden. Dann verliebt er sich Hals über Kopf in die Varietétänzerin Anezka, doch kaum hat er sie gewonnen, ist sie auch schon wieder verschwunden, und Freud kann ihm auch nicht helfen. Dann kommen die Nazis und holen Österreich „heim ins Reich“, und Franz wird in den Strudel der Ereignisse gerissen … Wunderbar erzählt das alles, „eine kleine Kostbarkeit“ (Elke Heidenreich).
Es lesen vor: Tania Vollmer und Hans-Joachim Pagel
Sie möchten für diese Veranstaltung Stück Karten reservieren weiter

Mittwoch, 22.7.2015 15:00 – 17:00 Uhr



Literaturcafé
Genießen Sie im Anschluss an Kaffee und Kuchen:

"Der Trafikant" von Robert Seethaler (3)
Wien 1937. Der 17-jährige Franz kommt aus seinem Heimatdorf
in die große Stadt, um als Lehrling in einer Trafik – einem kleinen Tabakwaren- und Zeitungsladen – sein Glück zu suchen. Dort lernt er den Stammkunden Sigmund Freud kennen, und es entwickelt sich eine Art Freundschaft zwischen beiden. Dann verliebt er sich Hals über Kopf in die Varietétänzerin Anezka, doch kaum hat er sie gewonnen, ist sie auch schon wieder verschwunden, und Freud kann ihm auch nicht helfen. Dann kommen die Nazis und holen Österreich „heim ins Reich“, und Franz wird in den Strudel der Ereignisse gerissen … Wunderbar erzählt das alles, „eine kleine Kostbarkeit“ (Elke Heidenreich).
Es lesen vor: Tania Vollmer und Hans-Joachim Pagel
Sie möchten für diese Veranstaltung Stück Karten reservieren weiter

Donnerstag, 23.7.2015
20:00 Uhr



„Junge Elite“ Chao Wang, Klavier
Beethoven Sonate op.31,3
Schumann Kreisleriana
Chopin 24 Préludes op.28
Chi Ho Han, geboren 1992 in Seoul, erhielt seit dem 11. Lebensjahr Klavierunterricht und gab bereits ein Jahr später sein 1. Konzert. Von 2008 – 2012 studierte er bei Prof. Arnulf von Arnim an der Folkwang Uni, heute setzt er seine Studien in Hannover fort. Erste Wettbewerbserfolge stellten sich bereits mit 17 Jahren ein: 2009 gewann er als jüngster Teilnehmer den 3. Preis beim Internationalen Wettbewerb in Wien, 2011 Preisträger im Schubert Wettbewerb in Dortmund und im Beethoven Wettbewerb in Bonn. 2012 Förderpreis im Geza Anda Wettbewerb Zürich 2014 1.Preis in Seoul und im renommierten Gina Bachauer Wettbewerb in Salt Lake City – USA. Wie selbstverständlich tritt er weltweit in Musikfestivals und in glanzvollen Spielstätten auf, u.a. Kissinger Sommer, Bodensee Musikfest – in der Tonhalle Zürich, Wiener Musikverein, National Concert Hall in Dublin, Konzerthaus Dortmund…. Seine Konzerte wurden oft von großen Rundfunkanstalten wie ORF, SWR und BR übertragen.
Sie möchten für diese Veranstaltung Stück Karten reservieren weiter

Mittwoch, 29.7.2015 15:00 – 17:00 Uhr



Literaturcafé
Genießen Sie im Anschluss an Kaffee und Kuchen:

"Der Trafikant" von Robert Seethaler (4)
Wien 1937. Der 17-jährige Franz kommt aus seinem Heimatdorf
in die große Stadt, um als Lehrling in einer Trafik – einem kleinen Tabakwaren- und Zeitungsladen – sein Glück zu suchen. Dort lernt er den Stammkunden Sigmund Freud kennen, und es entwickelt sich eine Art Freundschaft zwischen beiden. Dann verliebt er sich Hals über Kopf in die Varietétänzerin Anezka, doch kaum hat er sie gewonnen, ist sie auch schon wieder verschwunden, und Freud kann ihm auch nicht helfen. Dann kommen die Nazis und holen Österreich „heim ins Reich“, und Franz wird in den Strudel der Ereignisse gerissen … Wunderbar erzählt das alles, „eine kleine Kostbarkeit“ (Elke Heidenreich).
Es lesen vor: Tania Vollmer und Hans-Joachim Pagel
Sie möchten für diese Veranstaltung Stück Karten reservieren weiter

Freitag, 31.7.2015
20:00 Uhr



Carsten Linck, Gitarre
Stefanie Quintin, Philippinen, Gesang
Werke von Dowland, Giuliani, Donizetti und Bellini sowie eine Auswahl philippinischer Folksongs.
Carsten Linck lebt seit 2010 auf den Philippinen und ist seitdem - mit unterschiedlichsten Musikern im asiatischen Raum zu hören.
Seit 2013 arbeitet er im Duo mit Stefanie Quintin zusammen. - Sicherlich ein ganz besonderes Konzert-stellt sich hiermit der - künftige Leiter des Bürgermeisterhauses musikalisch vor!!
Sie möchten für diese Veranstaltung Stück Karten reservieren weiter

Mittwoch, 5.8.2015 15:00 – 17:00 Uhr



Literaturcafé
Genießen Sie im Anschluss an Kaffee und Kuchen:

„Der Trafikant“ von Robert Seethaler
Schluss der Erzählung mit einer Zusammenfassung des Gelesenen
Wien 1937. Der 17-jährige Franz kommt aus seinem Heimatdorf
in die große Stadt, um als Lehrling in einer Trafik – einem kleinen Tabakwaren- und Zeitungsladen – sein Glück zu suchen. Dort lernt er den Stammkunden Sigmund Freud kennen, und es entwickelt sich eine Art Freundschaft zwischen beiden. Dann verliebt er sich Hals über Kopf in die Varietétänzerin Anezka, doch kaum hat er sie gewonnen, ist sie auch schon wieder verschwunden, und Freud kann ihm auch nicht helfen. Dann kommen die Nazis und holen Österreich „heim ins Reich“, und Franz wird in den Strudel der Ereignisse gerissen … Wunderbar erzählt das alles, „eine kleine Kostbarkeit“ (Elke Heidenreich).
Es lesen vor: Tania Vollmer und Hans-Joachim Pagel
Sie möchten für diese Veranstaltung Stück Karten reservieren weiter

Donnerstag, 6.8.2015 
19:30 Uhr




Salongespräch mit Hans Winking 

„Wer hat Mozart verhungern lassen?“


Als dürfe ein Genie kein normales Leben und schon gar nicht einen
„natürlichen“ Tod haben wird behauptet, Mozart sei Ehebrecher und Gehahnreiter zugleich gewesen. Und es wird immer weiter spekuliert: über Spielschulden, gewalttätige Geldeintreiber, zweifelhafte Orgien,
Beziehungsmord im Nachbarhaus, merkwürdige Geldboten etc. etc.
Gibt es Antworten auf diese Fragen?

Sie möchten für diese Veranstaltung Stück Karten reservieren weiter

Freitag, 7.8.2015 
20:00 Uhr



Jazz im Bürgermeisterhaus 
Trio Stringtett
Gypsy Swing

Rainer Achternholt, guitar 
Volker Wendland , guitar 
Winfried Brückmann, bass

Virtuos ausgeschmückte Melodien, komplexe Strukturen, raffinierte Rhythmen und kühne Harmonien bringen die drei Vollblutmusiker launig swingend, lässig und locker „unter einen Hut“. Das Trio zeigt wunderbar, was umherziehende Zigeuner Jahrhunderte lang erfolg- reich gemacht haben: sie spielten Musik des Volkes. Gypsy – Jazz mit swingender Leichtigkeit, überraschendem Spiel- Witz und unverwechselbarem Sound.
Sie möchten für diese Veranstaltung Stück Karten reservieren weiter

Mittwoch, 12.8.2015 15:00 – 17:00 Uhr



Literaturcafé
Genießen Sie im Anschluss an Kaffee und Kuchen:

„Die Wanderjahre des August Zollinger“ von Pablo d’Ors (1)
Man muss gelebt und gelitten haben, bevor man Bücher macht. Pablo d’Ors entführt den Leser in die zauberhafte Welt des Buch- druckers August Zollinger, der in der Fremde seine Bestimmung findet.
Es lesen vor: Tania Vollmer und Hans-Joachim Pagel
Sie möchten für diese Veranstaltung Stück Karten reservieren weiter

Donnerstag, 13.8.2015 
20.00 Uhr



Essener Gitarrenduo   -  Ein Festival der Klänge
Bernd Steinmann – Stefan Loos
Spanische/südamerikanische Musik für einen lauen Sommerabend
Bernd Steinmann, geboren 1963, schloss seine künstlerische Reife-prüfung an der Folkwang Hochschule bei Prof. Gräf im Fach Gitarre
mit Auszeichnung ab. Anschließende Studien zum Konzertexamen erfolgten in Wuppertal. Seit mehr als 25 Jahren ist er der Essener Spezialist für Flamenco.
Stefan Loos, geboren 1960, beendete sein Gitarrenstudium bei Prof.
Beck 1988  mit der Künstlerischen Reifeprüfung. Dieses ergänzte er durch ein spezielles Studium der Laute und der Barockgitarre bei Prof. H.-M. Koch an der Musikhochschule Köln.

Sie möchten für diese Veranstaltung Stück Karten reservieren weiter

Mittwoch, 19.8.2015 15:00 – 17:00 Uhr



Literaturcafé
Genießen Sie im Anschluss an Kaffee und Kuchen:

Die Wanderjahre des August Zollinger von Pablo d’Ors (2)
Man muss gelebt und gelitten haben, bevor man Bücher macht. Pablo d’Ors entführt den Leser in die zauberhafte Welt des Buchdruckers August Zollinger, der in der Fremde seine Bestimmung findet.
Es lesen vor: Tania Vollmer und Hans-Joachim Pagel
Sie möchten für diese Veranstaltung Stück Karten reservieren weiter

Freitag, 21.8.2015   20.00 Uhr



„Junge Elite“
Nadya Pisareva, Klavier  & Georgy Tschaidze, Klavier

Schumann   Carnaval op.9  -  Bilder aus Osten op.66
Ravel           Rapsodie Espagnole zu vier Händen
Debussy      2 Präludien
Granados     El Amor y la muerte – balada aus Goyescas
1987 in Moskau geboren studierte Nadja Pisareva am Tschaikowsky Konservatorium bei Sergey Dorensky. Ein Stipendium des DAAD ermöglichte ihr ein weiteres Studium an der Universität der Künste bei Prof. Klaus Hellwig. Sie gewann Preise in internationalen Wettbe-werben in Tschechien, Frankreich und Spanien sowie 2010 in der angesehenen Scottish International Piano Competition in Glasgow.
Georgy Tchaidze, 1988 in St. Petersburg geboren, studierte ebenfalls am Moskauer Konservatorium und setzt seit 2010 dieses Studium auch bei Prof. Hellwig fort. Die Liste seiner Auszeichnungen  ist beein-druckend lang: 2. Preis in Kitzingen, 2. Preis Eastman-Young Artist Competition, 1. Preis E.Honens Competition in Kanada…..
In der Saison 2011-2012 gibt er seine Debüts in der Wigmore Hall/ London, Concertgebouw /Amsterdam,  Carnegie Hall/New York.
Sie möchten für diese Veranstaltung Stück Karten reservieren weiter

Sonntag, 23.8.2015 
12:00 – 16:00 Uhr



Sommerfest im Garten des BMH  (Bei schlechtem Wetter in den Räumen) 
Das Ensemble „The Starfighters“ – bekannt aus dem letzten Jahr -  wird Sie musikalisch durch den Nachmittag begleiten.
Eintritt:  incl. Imbiss und Getränke: 30,00€  
Herzlich willkommen! Anmeldung unbedingt erforderlich!!!

Sie möchten für diese Veranstaltung Stück Karten reservieren weiter

Donnerstag, 27.8.2015
20:00 Uhr



Frederic Hormuth, Kabarett  
„Mensch ärgere dich!“

Frederic Hormuth kann Politik so erklären, dass auch Blondinen sie verstehen und sogar Akademiker darüber lachen können. Er zeigt uns, worüber sich zu ärgern wirklich lohnt und wie viel Spaß man dabei haben kann.
In seinem neuen Soloprogramm entdeckt er Wut als ideal erneuerbare Energieform. Ob Bundestagswahl oder Müll-Abfuhrkalender, ob angezapftes Internet oder die Frage, was Wirtschaftswissenschaft mit Glückskeksen zu tun hat. Er dreht auf, immer nach dem Motto „Schöner ärgern!“
Sie möchten für diese Veranstaltung Stück Karten reservieren weiter

 


Grund zum Feiern?
Ob Geburtstag oder Hochzeitstag, ob Firmenjubiläum oder Pensionierung, ob Sommerfest oder Klassentreffen – gute Gründe, ein Fest zu feiern, gibt es zum Glück immer wieder - wir unterstützen Sie bei der Umsetzung Ihrer Veranstaltung. Von der  Ablaufplanung bis zum Catering - über Häppchen Essen! Die Häppchen-Essen GmbH bietet Ihnen ein umfassendes Catering-Angebot vom Landhaus-Buffet, über Original französische Canapées bis hin zu ausgefallenen Snacks und köstlichem Fingerfood!

Sie haben Zeit für Ihre Gäste! Wir schaffen den passenden Rahmen für Ihren Auftritt. Mit perfekter Logistik und erstklassigem Service. Mit Leidenschaft und Professionalität. Sprechen Sie uns an!

 

Bei Kartenreservierung bitte eintragen:
Vorname
Name
Telefon Nummer
E-mail

Die Reservierung ist nur gültig, wenn alle Angaben vollständig sind.
Sie können auch Karten für mehrere Konzerte reservieren.

Die Karten müssen eine halbe Stunde vor Beginn der Aufführung an der Abendkasse abgeholt worden sein - Zahlbar bei Abholung EURO 15,00* pro Person.

*wenn nicht anders ausgezeichnet


zurück nach oben