FEIERN IM
BÜRGERMEISTERHAUS


 


Konzerte - Veranstaltungen - Termine
Mit Kartenreservierung

Die Karten müssen eine viertel Stunde vor Beginn der Aufführung an der Abendkasse abgeholt worden sein - Zahlbar bei Abholung EURO 15,00 pro Person ( Literaturcafé EURO 8,00 )

Zu allen Konzerten gibt es eine Ermäßigung von 9,00€ für Schüler, Studenten und Arbeitslose

Datum Vorstellung




„Global News“ -  Malerei von  Dieter Heinen
Ausstellung bis zum 30.08.2014
Die Arbeiten zeigen spontan gesetzte Fakturen, das Spiel mit der subtilen Balance der ästhetischen Bildwerte, eine leuchtende kon-trastreiche Farbigkeit, deren Ausdrucksskala vom verschatteten Dunkelschwarzblau bis zum Gelb reicht.

Einladung zum Ausdrucken


Freitag, 15.8.2014 
20:00 Uhr



Pascal Vallée, Chanson
Niclas Floer, Klavier
„Vive la Chanson – oder das Feuerwerk der Gefühle“ (WAZ)
Ein deutsch-französischer Chanson Abend
Wer das Duo einmal erlebt hat, wird es so schnell nicht vergessen.
Pascal ist nicht nur ein vorzüglicher Sänger sondern zieht mit seiner Moderation
die Zuhörer sofort auf seine Seite.
Humorvoll hält er in seinen Liedern und Chansons Momentaufnahmen fest und
widmet sich selbstironisch seiner eigenen Biografie, wodurch beispielsweise ein
Flirt am Kaffeeautomaten, der Besuch eines Revierderbys auf Schalke oder eine schlaflose Nacht zum Gegenstand seiner Texte werden.
Aufgewachsen ist Vallée in einem deutsch-französischen Haushalt im Ruhrgebiet, in dem er bereits früh mit Liedern und Chansons aus beiden Ländern konfrontiert wurde. Bedingt durch seine Biografie erscheint es selbstverständlich, dass Vallée in seinem Programm Chansons von Kreisler, Brel, Montand und anderer bekannter Interpreten des Genres mit seinen eigenen Liedern kombiniert.
In Zusammenarbeit mit dem deutsch-französischen Kulturzentrum.

Mittwoch, 20.8.2014
20:00 Uhr



Carsten Höfer  -  Kabarett
„Der Frauenversteher“
Carsten Höfer, geboren 1969 in Essen, kennt sich aus mit Frauen. Seine sechs
Jahre ältere Schwester hat ihn früher immer als Mädchen verkleidet – mit
Schleifchen im Haar und Röckchen um die Hüften. Seitdem weiß er, wie man
sich als Frau fühlt. Wahrscheinlich hat diese frühkindliche „Zwangsfeminisierung“
dazu geführt, dass er heute ganz genau weiß, wie Frauen fühlen und denken.
Carsten Höfer versteht die Frauen – ihre Sehnsüchte, ihre Gedanken, ihre
Art zu kommunizieren.
Carsten Höfer versteht aber auch die Männer, ihre Leidenschaften, ihre
Freundschaften, ihre Art zu feiern. Er hat eigene wissenschaftliche
Untersuchungen durchgeführt, um der Problematik zwischen Mann und Frau
auf den Grund zu gehen. In seinem Programm „Der Frauenversteher“
erhalten Sie nachvollziehbare und anwendungsfreundliche Lösungshilfen für die alltäglichen Beziehungsprobleme.
Wenn Sie ein Mann oder eine Frau sind –dieser Abend ist ür Beide!!!

Samstag, 23.8.2014 
20:00 Uhr



„Junge Elite“
Violetta Khachikyan, Klavier
Bach              Französische Suite c-moll BWV 813
Schumann      Humoreske op. 20
Mussorgski     Bilder einer Ausstellung
Violetta Khachikyan, geboren 1982 in Krasnodar – Russland -  studierte von 2000-2008 am Rimsky-Korsakow Konservatorium in St. Petersburg, wo sie ihr Examen mit Auszeichnung ablegte. Gleich zu Beginn des Studiums erhielt sie 2000 den Preis„Hoffnung Russlands“, dazu 2007 ein Stipendium „Musen Petersburg“. Im Jahr 2009 gewann sie gleich 3x in einem internationalen Wettbewerb: in Bremen, Bukarest und Helsinki. 2010 war sie in Glasgow erfolgreich und zuletzt 2013 im europäischen Klavierwettbewerb in der Normandie / Frankreich. Ihre Konzertreisen führten sie in zahlreiche Länder Europas sowie nach Japan und Brasilien. Dabei trat sie mit Klangkörpern wie dem BBC Scottish Symphony, der Helsinki Philharmonic, den Bremer Philharmonikern und dem Transilvania State Philharmonic Orchestra auf. Seit dem Wintersemester
2011 ist Violetta Studentin an der Musikhochschule in Lübeck in der Klasse von Konstanze Eickhorst. Und schon wieder wurde sie ausgezeichnet: 2012 mit dem
„Possehl“ Musikpreis und 2013 mit dem Hauptpreis beim 1. Deutschen Klavierwettbewerb Polnischer Musik.
Sie möchten für diese Veranstaltung Stück Karten reservieren weiter

Mittwoch,  27.8.2014
15:00 – 17:00 Uhr



Literaturcafé
Genießen Sie im Anschluss an Kaffee und Kuchen die Erzählung:
Weiße Nächte von Fjodor M. Dostojewski (2)
„Es war eine wundervolle Nacht, eine solche Nacht, wie sie vielleicht nur vorkommen kann, wenn wir jung sind …“ Mit diesem Satz beginnt die Geschichte einer aufkeimenden  Liebe, die aus der zufälligen Begegnung zwischen dem einsamen Erzähler  und der jungen Nastenka entsteht. In vier langen Sommernächten offenbaren die beiden einander ihre Ängste und Sehnsüchte. Doch Nastenkas Herz gehört einem anderen … Ebenso ergreifend  wie einfühlsam erzählt Dostojewski von einer Liebe, die zwar keine Erfüllung im Äußeren findet, im Inneren aber weiterleuchtet als die unverlierbare Erfahrung einer einmal erlebten Seligkeit.   
Fortsetzung und Schluss  mit einer kurzen Zusammenfassung
Es lesen vor: Tania Vollmer und Hans-Joachim Pagel
Sie möchten für diese Veranstaltung Stück Karten reservieren weiter

Freitag, 29.8.2014 20:00 Uhr



Essener Gitarren Duo
Bernd Steinmann & Stefan Loos
Spanische und lateinamerikanische Musik
Bernd Steinmann, geboren 1963, schloss seine künstlerische Reifeprüfung an der Folkwang Hochschule bei Prof. Gräf im Fach Gitarre mit Auszeichnung ab. Anschließende Studien zum Konzertexamen erfolgten in Wuppertal. Seit mehr als 25 Jahren ist er der Essener Spezialist für Flamenco.
Stefan Loos, geboren 1960, beendete sein Gitarrenstudium bei Prof. Beck 1988  mit der Künstlerischen Reifeprüfung.
Dieses ergänzte er durch ein spezielles Studium der Laute und der Barockgitarre bei Prof. H.-M. Koch an der Musikhochschule Köln.
...mehr


Dienstag, 2.9.2014 
20:00 Uhr



„So kann ich nicht arbeiten“
Hans Gerzlich  -  Kabarett
Der Diplom-Ökonom Hans Gerzlich hat sich in der Büro-Arena unter jene Gladiatoren gemischt, die den überfüllten Terminkalender mit einem erfüllten Leben verwechseln, deren Freizeit heute Rufbereitschaft heißt, und die den Laptop erst zuklappen, wenn sie selbst auf der Intensivstation zusammenklappen.
Mit cooler Ironie rechnet der Kabarett-Seiteneinsteiger mit der eigenen Berufsvergangenheit ab und präsentiert uns den geistig-moralischen Kontostand unserer Schicksalsgemeinschaft. Feinsinnig in der Betrachtung, konsequent in der Bilanz!Der Gelsenkirchener Schreibtischtäter seziert staubtrocken und bleistiftspitz Arbeitswelt, Politik, Gesellschaft, gewürzt mit Bonmots aus seinem früheren Leben, dem Büroalltag.Polemisch. Komisch. Ökonomisch.
Sie möchten für diese Veranstaltung Stück Karten reservieren weiter

Freitag, 5.9.2014 
20:00 Uhr



„Duo Spiritu“
Charlotte Voigt, Cello
Miroslaw Tybora, Akkordeon
Obwohl dieses Duo noch sehr jung ist – sie arbeiten erst seit 2 Jahren zusammen – haben sie bereits die Bühnen im In – und Ausland erobert, u.a. hatten sie einen Auftritt im Rahmen des 665jährigen Stadtjubiläums in Schochau/Polen, im Düsseldorfer Landtag, im Schloss Bad Lobenstein/Thüringen…
Charlotte Voigt war mit 8 Jahren die jüngste Schülerin von Prof. Böhme an der Musikhochschule in Weimar. Seit ihrem 10. Lebensjahr nimmt sie regelmäßig mit Erfolg an Wettbewerben teil. Nach Studien in Weimar und München schloss sie 2010 mit dem künstlerischen Diplom in Münster ab.
Miroslaw Tybora studierte in Danzig, Detmold und Essen. Eine rege Konzerttätigkeit führte ihn u.a. zu angesagten internationalen Festivals. Eine Zeitlang war er Mitglied des „UWAGA“ Quartetts und mit diesen in nationalen und internationalen Konzertreihen unterwegs. Hauptsächlich in der Klassik zuhause, werden aber auch andere Musikformen in das Programm eingebaut. Mit eigenen Kompositionen setzen sie neue Akzente und spielen französische Musettestücke, Tangos und spanische Werke.
Sie möchten für diese Veranstaltung Stück Karten reservieren weiter

Sonntag, 7.9.2014 
16:00 Uhr



Ausstellungseröffnung
„andere zeiten, andere bilder, kontinuität im wandel“
Claudia Keller – Zeichnungen, Malerei
Landschaften, die in der Realität vorzufinden und gelegentlich sogar „wiedererkennbar“ sind, aber auch „Farb“Landschaften - der Phantasie entsprungen - sind das Leitmotiv ihrer Arbeiten.Federzeichnungen auf Karton und Temperamalerei auf Leinwand Herzlich willkommen!

Mittwoch,  10.9.2014
15:00 – 17:00 Uhr



Literaturcafé
Genießen Sie im Anschluss an Kaffee und Kuchen die Erzählung:
„Die Leiden des jungen Werther“(1)
von Johann Wolfgang von Goethe
Was ist schon dran an dieser Geschichte?
Ein junger Mann, (zu) reich begabt mit Phantasie und Gefühl, verliebt sich in eine junge Frau, die sich einem anderen versprochen hat, den leidenschaftlichen Jüngling nach einigem Schwanken abweist und ihren Verlobten heiratet. Das bricht dem jungen Mann das Herz und er erschießt sich. – Doch was macht Goethe
aus diesem Plot? Einen Roman, wie es zuvor noch keinen gegeben hat, der die Gemüter Unzähliger ergriff und im Innersten erschüt-terte, ja, der so manchen unglücklich Liebenden dazu brachte, es Werther gleichzutun und sein Leben wegzuwerfen …
Behalten Sie es und erleben Sie ein Werk der Weltliteratur, das noch immer durch seinen Reichtum an seelischen Erfahrungen und deren sprachlichen Ausdruck zu faszinieren vermag.
Es lesen vor: Tania Vollmer und Hans-Joachim Pagel
Sie möchten für diese Veranstaltung Stück Karten reservieren weiter

Donnerstag, 11.9.2014 20:00 Uhr



“Junge Elite
Nail Mavliudov, Klavier
Schubert/Liszt   4 Lieder
Chopin              3 Mazurkas op.63
                        2 Nocturnes op.37
Prokofiev           Sonate B-Dur op.83 
Nail Mavliudov wurde 1992 im russischen Saratov geboren. Vier Jahre besuchte er die Zentrale Musikschule des Tschaikowsky Kon-servatoriums, wo er 2010 mit Auszeichnung abschloss. Zur Zeit studiert er am dortigen Konservatorium in der Klasse von Sergei Dorensky. Sein außergewöhnliches Talent wurde früh erkannt, was ihm Stipendien der Vladimir Spivakov und der Vladimir Kraine Stiftung einbrachten, die ihn auch heute noch regelmäßig fördern. Während seines Studiums trat er bereits sehr erfolgreich in Konzerten auf -  in Frankreich, Österreich, Deutschland, in der Schweiz, den USA und in Japan. Daneben machte er in renommierten Festivals auf sich aufmerksam und gewann in internationalen Wettbewerben erste Preise.
Sie möchten für diese Veranstaltung Stück Karten reservieren weiter

Mittwoch,  17.9.2014
15:00 – 17:00 Uhr



Literaturcafé
Genießen Sie im Anschluss an Kaffee und Kuchen die Erzählung:
„Die Leiden des jungen Werther“(2)
von Johann Wolfgang von Goethe
Ein junger Mann, (zu) reich begabt mit Phantasie und Gefühl, verliebt sich in eine junge Frau, die sich einem anderen versprochen hat, den leidenschaftlichen Jüngling nach einigem Schwanken abweist und ihren Verlobten heiratet. Das bricht dem jungen Mann das Herz und er erschießt sich. – Doch was macht Goethe
aus diesem Plot? Einen Roman, wie es zuvor noch keinen gegeben hat, der die Gemüter Unzähliger ergriff und im Innersten erschüt-terte, ja, der so manchen unglücklich Liebenden dazu brachte, es Werther gleichzutun und sein Leben wegzuwerfen …
Behalten Sie es und erleben Sie ein Werk der Weltliteratur, das noch immer durch seinen Reichtum an seelischen Erfahrungen und deren sprachlichen Ausdruck zu faszinieren vermag.
Es lesen vor: Tania Vollmer und Hans-Joachim Pagel
Sie möchten für diese Veranstaltung Stück Karten reservieren weiter

Sonntag, 21.9. 2014 
19:00 Uhr



Jazz im Bürgermeisterhaus
Thomas Scheytt, piano
„Ein Philosoph am Klavier“
Nachdem wir Thomas Scheytt zweimal im Duo mit Ignaz Netzer erleben durften, kommt er nun als Solist – und das wird sicher ein Erlebnis auf der ganzen Ebene!
Im Jazzpodium Deutschland wird er wie folgt beschrieben: „Aus Deutschlands Südstaaten, dem südbadischen Freiburg, kommt einer der „schwärzesten“ Boogie- und Blues-Pianisten weißer Hautfarbe. Thomas Scheytt verbindet in seinem Spiel hohes pianistisches Können mit einer unglaublichen, tiefem-
pfundenen Ausdrucksvielfalt.“
Nicht nur in seinen wahnwitzig schnellen Läufen sondern auch in den langsamen Bluesstücken beweist er sein besonderes Feeling für die Musik. Die Wertschätzung, die er sich durch seine Kon-zerttätigkeit erworben hat, findet Ausdruck in seinen Auszeichnungen: Audience Award 2000 – zusammen mit Ignaz Netzer, Freiburger Musikpreis 2003, Nominierung zum German Blues Award 2011- bestes Piano und 2014 Nominierung für: „Preis der Deutschen Schallplattenkritik
Das sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Reservierung ist empfehlenswert.
Sie möchten für diese Veranstaltung Stück Karten reservieren weiter

Dienstag, 23.9.2014  
19:00 Uhr



Internationaler Folk aus Finnland
Kaisa Koivula, Klarinette
Jukka Ojala, Akkordeon
In diesem kurzweiligen Konzert spielen die beiden Musiker aus Finnland alte und neue Folkmusik. Damit begeben sie sich musikalisch in alle Himmelsrichtungen. Es erklingen Klezmer, Musik vom Balkan, französische Musette sowie Klänge aus dem Heimatland des Tangos – Argentinien. Beide absolvierten ein Studium an Finnlands Musikerschmiede, der Jean Sibelius Akademie in Helsinki, beide hatten ihren ersten großen internationalen Auftritt zur Uraufführung eines Werkes von J. Sernila am Konservatorium in Paris.
Wer diese frischen Konzerte – die in Zusammenarbeit mit der deutsch-finnischen Gesellschaft stattfinden – noch nicht erlebt hat, sollte dies tun, es erwarten Sie musikalische Delikatessen.
Sie möchten für diese Veranstaltung Stück Karten reservieren weiter

Mittwoch,  24.9.2014
15:00 – 17:00 Uhr



Literaturcafé
Genießen Sie im Anschluss an Kaffee und Kuchen die Erzählung:
„Die Leiden des jungen Werther“(3)
von Johann Wolfgang von Goethe

Ein junger Mann, (zu) reich begabt mit Phantasie und Gefühl, verliebt sich in eine junge Frau, die sich einem anderen versprochen hat, den leidenschaftlichen Jüngling nach einigem Schwanken abweist und ihren Verlobten heiratet. Das bricht dem jungen Mann das Herz und er erschießt sich. – Doch was macht Goethe
aus diesem Plot? Einen Roman, wie es zuvor noch keinen gegeben hat, der die Gemüter Unzähliger ergriff und im Innersten erschüt-terte, ja, der so manchen unglücklich Liebenden dazu brachte, es Werther gleichzutun und sein Leben wegzuwerfen …
Behalten Sie es und erleben Sie ein Werk der Weltliteratur, das noch immer durch seinen Reichtum an seelischen Erfahrungen und deren sprachlichen Ausdruck zu faszinieren vermag.
Es lesen vor: Tania Vollmer und Hans-Joachim Pagel
Sie möchten für diese Veranstaltung Stück Karten reservieren weiter

Donnerstag, 25.9.2014
20:00 Uhr



„TangoEmoción“
im Rahmen des Gitarren Festival Ruhr
Christian Kiefer, Gitarre & Christian Gerber, Bandoneón
Christian Gerber und Christian Kiefer spielen Tango Argentino mit dem authentischen Klang des Bandoneóns und der Gitarre. Mit einfallsreichen Arrangements unterhält das Duo sein Publikum und lässt mit den großen Tango Kompositionen von Àngel Villoldo, Aníbal Troilo, Pedro Laurenz, Julian Plaza oder Astor Piazzolla die über 100-jährige Geschichte des Tangos noch einmal Revue
passieren. Dabei kann es passieren, dass TangoEmoción mit seinem unwiderstehlichen Tango Groove beim Publikum das  Bedürfnis  hervorruft, aufzustehen und zu tanzen. Die beiden Musiker versuchen außerdem die Wurzeln des Tangos aufzuspüren, indem  sie  verschiedene Facetten der argentinischen Folklore in ihr Programm integrieren. Von der Milonga campera bis zur Milonga ciudadana, von der  Chamamé zum Tango Walzer,  von der Chacarera hin zu den legendären Tango Canciones Carlos Gardels.

Sie möchten für diese Veranstaltung Stück Karten reservieren weiter

 

Vorschau Monat Oktober  2014

Donnerstag,  2.10. 2014   20:00 Uhr
Oper légère - CD Präsentation  -  “MOZART – von Gott geliebt“
Franziska Dannheim, Gesang  -  Jeong Min Kim, Klavier
Eintritt: 15,00€ Erw.  6,00€ Schüler, Studenten, Arbeitslose

 

Donnerstag, 9.10. 2014  20:00 Uhr
Gernot Voltz - Kabarett
„Herr Heuser vom Finanzamt: Versteuerst du noch oder lebst du schon! – Das Beste aus 20 Dienstjahren!“
Eintritt: 15,00€ Erw.  6,00€ Schüler, Studenten, Arbeitslose

 

Freitag, 10.10. 2014   20:00 Uhr
Im Zentrum Lied – „Emily Dickinson – eine Einkehr“
Martha Guth, Sopran  -  Hinrich Alpers, Klavier  -  Ingrid Schmithüsen, Programmgestaltung
Eintritt: 15,00€ Erw.  6,00€ Schüler, Studenten, Arbeitslose

 

Mittwoch, 15.10. 2014  15:00 – 17:00 Uhr
Literaturcafé - Genießen Sie im Anschluss an Kaffee und Kuchen die Erzählung:
„Ein Sommer in Venedig“ von  Wlodzimierz Odojewski
Es lesen vor: Tania Vollmer und Hans-Joachim Pagel                   
Eintritt:  8,00 € incl.  Anmeldung erbeten!

Freitag, 17.10.2014  19:00 Uhr
Der 6. Musikalische Salon mit Hans Winking  - 
„Wie entsteht ein Musikprogramm?“  - als Gast: Ingrid Schmithüsen
Eintritt: 5,00€   Anmeldung erbeten!

 

Samstag, 18.10.2014  15:00 Uhr
Aufführung des Ritter Rost Musicals „Ritte Rost geht zur Schule
Abschlusskonzert – einstudiert in der letzten Woche im Rahmen der Ferienspatz Aktion
Eintritt: 5,00€ Erw.  3,00€ Kinder

Sonntag, 19.10. 2014   17:00 Uhr !!!
„Junge Elite“    Kotaro Fukuma, Klavier
Werke von: Bartok, Debussy, Chopin, Strawinsky, Brahms    
Eintritt: 15,00€ Erw.  6,00€ Schüler, Studenten, Arbeitslose

Mittwoch, 22.10. 2014  15:00 – 17:00 Uhr
Literaturcafé - Genießen Sie im Anschluss an Kaffee und Kuchen die Erzählung:
„Ein Sommer in Venedig“ von  Wlodzimierz Odojewski
Es lesen vor: Tania Vollmer und Hans-Joachim Pagel                   
Eintritt:  8,00 € incl.  Anmeldung erbeten!

Donnerstag, 23.10. 2014  10:00 – 18:00 Uhr
Kunstsprechstunde  Dr. Silke Köhn und Dr. Oliver Gradel sowie ein Schmuckexperte stehen zur Verfügung - begutachten  und wertschätzen  kostenlos Bilder, Porzellan, Bücher, Schmuck
Anmeldung unbedingt erforderlich unter: Tel.: 05273 – 366 121

Samstag, 25.10. 2014  18:00 Uhr!!!
Jazz im Bürgermeisterhaus  Boogie - Woogie
Jörg Hegemann, piano
Eintritt: 15,00€ Erw.  6,00€ Schüler, Studenten, Arbeitslose

Mittwoch, 29.10. 2014  15:00 – 17:00 Uhr
Literaturcafé - Genießen Sie im Anschluss an Kaffee und Kuchen die Erzählung:
„Ein Sommer in Venedig“ von  Wlodzimierz Odojewski
Es lesen vor: Tania Vollmer und Hans-Joachim Pagel                    
Eintritt:  8,00 € incl.  Anmeldung erbeten!

Grund zum Feiern?
Ob Geburtstag oder Hochzeitstag, ob Firmenjubiläum oder Pensionierung, ob Sommerfest oder Klassentreffen – gute Gründe, ein Fest zu feiern, gibt es zum Glück immer wieder - wir unterstützen Sie bei der Umsetzung Ihrer Veranstaltung. Von der  Ablaufplanung bis zum Catering - über Häppchen Essen! Die Häppchen-Essen GmbH bietet Ihnen ein umfassendes Catering-Angebot vom Landhaus-Buffet, über Original französische Canapées bis hin zu ausgefallenen Snacks und köstlichem Fingerfood!

Sie haben Zeit für Ihre Gäste! Wir schaffen den passenden Rahmen für Ihren Auftritt. Mit perfekter Logistik und erstklassigem Service. Mit Leidenschaft und Professionalität. Sprechen Sie uns an!

 

Bei Kartenreservierung bitte eintragen:
Vorname
Name
Telefon Nummer
E-mail
Die Reservierung ist nur gültig, wenn alle Angaben vollständig sind.
Sie können auch Karten für mehrere Konzerte reservieren.

Die Karten müssen eine halbe Stunde vor Beginn der Aufführung an der Abendkasse abgeholt worden sein - Zahlbar bei Abholung EURO 15,00 pro Person.

zurück nach oben