Bürgermeisterhaus - Kultur in Essen (Konzerte, Ausstellungen, Literatur)



Konzerte - Veranstaltungen - Termine
Mit Kartenreservierung

Die Karten müssen eine viertel Stunde vor Beginn der Aufführung an der Abendkasse abgeholt worden sein - Zahlbar bei Abholung EURO 15,00 pro Person ( Literaturcafé EURO 10,00 )

Zu allen Konzerten gibt es eine Ermäßigung von 9,00€ für Schüler, Studenten und Arbeitslose

Datum Vorstellung

AUSSTELLUNG


Studierende der Kunstakademie Düsseldorf
Paula Loos, Antonia Freisburger, René Kersting, Say Klinger

Studieren in verschiedenen Fachbereichen an der Kunstakademie Düsseldorf. Die Ausstellung gibt einen Einblick in die unterschiedlichen Fachrichtungen.

Zu besichtigen bis Ende Mai 2016


Mittwoch, 20.4.2016 
15:00 – 17:00 Uhr



Literaturcafé – Wir lesen vor

Hören Sie im Anschluss an Kaffee und Kuchen die Erzählung:
„Der wiedergefundene Freund“ von Fred Uhlman
Die Geschichte einer Schülerfreundschaft in den Jahren 1932/33, die nicht sein darf, weil der eine der beiden „arisch“ ist und der andere nicht, in der aber dennoch etwas lebt, was selbst Trennung und Tod überdauert.

Es lesen vor: Tania Vollmer und Hans-Joachim Pagel

Sie möchten für diese Veranstaltung Stück Karten reservieren weiter

Freitag, 22.4.2016 
19:00 Uhr



Carsten Höfer - Kabarett
Secondhand MANN – „Gebrauchte Männer lieben besser“
Secondhand Mann, was ist das eigentlich?
Ein waschechter, staatlich geprüfter Secondhand Mann ist einmal geschieden und zweimal standesamtlich verheiratet worden.
Solche Männer sind die wahren Helden moderner Frauen!
Sie haben den Stürmen des Lebens getrotzt, sind aus der Asche vergangener Beziehungen zu neuem Leben erwacht und bringen fantastische Lebenserfahrungen mit, von denen jede Frau profitieren kann.
Sie werden diesen Abend mit Secondhand Mann und Gentleman-kabarettist Carsten Höfer mögen. Er präsentiert seine intelligente
Art der Unterhaltung oberhalb der Gürtellinie

  • Sind Sie verheiratet und genießen zu zweit gerne gehobene Unterhaltung?
  • Sie hatten schon einmal negative Erfahrungen mit dem
  • anderen Geschlecht und möchten nun gerne darüber lachen?
  • Sie sind selbst ein Secondhand Mann oder eine Secondhand Frau und verwöhnen sich mit diesem kabarettistischen Kurzurlaub?

Sollten diese Punkte zutreffen, dann sind Sie heute Abend am richtigen Platz.
Herzlich willkommen!

Sie möchten für diese Veranstaltung Stück Karten reservieren weiter

Sonntag, 24.4.2016
19:00 Uhr



Jazz im Bürgermeisterhaus
Nico Zöller, sax
Calvin Lennig, bass
Michael Knippschild drum
Alle drei kennen sich über ein Studium an der Folkwang Universität der Künste,
Dieses Trio wurde erst 2016 gegründet. Es werden vorrangig bekannte und weniger bekannte Jazz-Standards gespielt – teilweise völlig neu interpretiert. Wichtig ist ihnen dabei, dass jedem Bandmitglied Platz für Interaktion unter-
einander aber auch solistisch am eigenen Instrument bleibt.Jazzstandards und eigene Arrangements.

Nico Zöller begann 2010, nach seiner Zeit am Landesmusikgymnasium Rheinland- Pfalz zunächst ein Lehramts- Studium an der Folkwang UdK Essen im Fach Musik, zwei Jahre später kam ein JazzSaxophon- sowie ein Instrumentalpädagogik - Studium dazu. Seitdem arbeitet er als Pädagoge und Saxophonist in verschiedenen Ensembles, unter anderem dem JugendJazzOrchester NRW. 2016 gründet er sein eigenes Trio, welches vorrangig bekannte und weniger bekannte Jazz- Standards völlig neu interpretiert und dabei den Bandmitglieder jederzeit Platz für Interaktion untereinander und dem eigenen Instrument lässt.

Calvin Lennig (*1993) ist ein in Essen lebender Kontra-, E-Bassist und Komponist. Er steht kurz vor dem Abschluss seines Studiums für Jazz-Kontrabass an der Folkwang Universität der Künste. Er machte bereits mit mehreren Formationen aus dem Ruhrgebiet und dem Rheinland auf sich
aufmerksam, wobei deren Musikstile sich deutlich voneinander unterschieden. Aktuell konzentriert er sich auf die Arbeit als Komponist für sein eigenes Quartett und auf die Arbeit als Sideman in Bands.

Michael Knippschild erhält seit seinem sechsten Lebensjahr Schlagzeugunterricht. Nach dem Abitur begann er ein einjähriges Vollzeitstudium am Drummers Institute in Düsseldorf, das er mit Auszeichnung abschloss. In der folgenden Zeit erhielt er Unterricht von Drori Mondlak, Omer Klein, Etienne Nillesen und Weiteren. Seit 2013 studiert er Jazz-Schlagzeug an der Folkwang Universität in Essen. Er spielt in zahlreichen Bands, darunter das Trio Transparent Corners und das Barsewisch Trio.

Sie möchten für diese Veranstaltung Stück Karten reservieren weiter

Sonntag, 1.5.2016 
18:00 Uhr



Duo ascolto
Susanne Wohlmacher, Flöte  &  Carsten Linck, Gitarre
Susanne Wohlmacher  erhielt ihre Ausbildung an der Musikhochschule
in Stuttgart. Schon während ihrer Studienzeit trat sie in zahlreichen Konzerten solistisch auf. Im Jahr 1986 war sie Preisträgerin des Internationalen Kuhlau-Wettbewerbs für Flötisten. Ebenfalls seit 1986 ist sie als Soloflötistin bei
den Essener Philharmonikern verpflichtet.
Neben ihrer Orchestertätigkeit engagiert sich Susanne Wohlmacher beson-ders für zeitgenössische Musik. Sie war jahrelang Mitglied des ensemble avance und spielte zahlreiche Solowerke für Rundfunk und Schallplatten ein.1997 gründete sie mit dem Gitarristen Carsten Linck das duo ascolto. Susanne Wohlmacher ist Dozentin für Flöte an der Folkwang Universität in Essen.
Carsten Linck absolvierte ein Gitarrenstudium an der Folkwang Musikhochschule in Essen und an der Robert Schumann Hochschule in Düsseldorf. Er war u.a. 1. Preisträger beim Internationalen Bubenreuther Musikwettbewerb. Für sein künstlerisches Schaffen erhielt er 1992 den Kulturpreis der Stadt Essen. In Zusammenarbeit mit Sängern und Instrumentalisten gastierte er auf ausgedehnten Konzertreisen und Liederabenden in allen bedeutenden Kulturmetropolen Deutschlands sowie im europäischen und asiatischen Ausland. Neben Einladungen zu Produktionen für Rundfunk und Fernsehen spielte er zahlreiche Schallplatten für Orfeo International, Amphion Records, Signum und ARS Produktion ein.

Sie möchten für diese Veranstaltung Stück Karten reservieren weiter

Mittwoch, 4.5.2016
20:00 Uhr



Marco Tschirpke, Kabarett
Frühling, Sommer, Herbst und Günther
Lapsuslieder und Gedichte von und mit Marco Tschirpke
Den Jahreszeiten ist nicht zu trauen. Es schneit im April und schwült im November. Mit den Gedichten und Lapsusliedern von Marco Tschirpke verhält es sich auf vielvermittelte Art ebenso: Anfangs wähnt man sich in sicheren Gefilden. Dann kommt alles ganz anders als gedacht – obwohl man doch wusste, dass alles ganz anders kommen werde.
Tschirpkes Humor ist gereift und wogt wie das Getreide auf den Feldern im Sommer, wo es der Ernte entgegen fiebert. Viele kleine Körner werden über veredelnde Zwischenstufen zum geistigen Nahrungsmittel, denn Marco Tschirpke kriegt es, lax formuliert, gebacken, noch dem abstrusesten Einfall Schlüssigkeit anzuerziehen. Das ist oft komisch und manchmal sogar „ausgesungen“ lustig.
Großartige Kleinkunst gewissermaßen. Analoge Gesänge an digitalen Mikrophonen künden von der Änderbarkeit der Verhältnisse. Waghalsige Interpretationen der eigenen Gedichte offenbaren, dass die Gegenwart Ansichtssache ist. Das einmalige Klavierspiel Tschirpkes tut sein Übriges
– und die Frage lautet natürlich: Wird Günther mit von der Partie sein?
Wir jedenfalls stellen schon mal einen Glühwein kalt ...

Sie möchten für diese Veranstaltung Stück Karten reservieren weiter

Donnerstag, 5.5.2016 
Christi Himmelfahrt
17:00 Uhr



Vernissage :  Kerstin Dallinga  -  Malerei in leuchtenden Farben 

Durch die Überanderschichtung von intuitiven Spachtel-, Wisch- und Verlaufstechniken in Öl entstehen durchscheinende Oberflächen,die Tiefe in den farblichen Kompositionen erzeugen. Hierbei spielen nicht nur abstrakte sondern auch figürliche Elemente wie japanische Kois - dann vor abstraktem Hintergrund - in den ausdruckstarken und zum Teil sehr großformatigen Bildern eine Rolle.

Eintritt frei       
Ausstellungsdauer bis zum 30.5.2106


Mittwoch, 11.5.2016 
15:00 – 17:00 Uhr



Literaturcafé – Wir lesen vor
Hören Sie im Anschluss an Kaffee und Kuchen die Erzählung:

„Bericht eines Schiffbrüchigen“ von Gabriel García Márquez (1)
Der Bericht eines Mannes, „der zehn Tage lang, ohne zu essen und zu trinken, auf einem Floß trieb, der zum Helden des Vaterlandes ausgerufen, von Schönheitsköniginnen geküsst, durch Werbung reich, gleich darauf durch die Regierung verwünscht und dann für immer vergessen wurde“: Eine wahre, politisch hoch brisante Begebenheit aus dem Jahr 1955 in Kolumbien

Es lesen vor: Tania Vollmer und Hans-Joachim Pagel

Sie möchten für diese Veranstaltung Stück Karten reservieren weiter

Pfingstmontag
16.5.2016 
19:00 Uhr



RANAS  Duo Porteno de Tango Argentino
Leandro Schnaider, Bandoneon
Pablo Schiaffino, Klavier
Nachdem sie jahrelang im Café Tortoni in Buenos Aires regelmäßig aufgetreten sind, entschlossen sie sich 2007 eine 1. CD aufzunehmen.
Danach organisierten sie zahlreiche Tourneen durch Europa und eine Tour nach Süd-Korea. Natürlich blieben sie ihrem Heimatland treu und stellten sich in Konzerten landesweit vor.
Ein nicht enden wollender Dialog zwischen ihren beiden Instru-menten spiegelt sich heute in ihrer 3. CD.
Authentischer Tango von zwei Vollblutmusikern gespielt!

Sie möchten für diese Veranstaltung Stück Karten reservieren weiter

Mittwoch, 18.5.2016 
15:00 – 17:00 Uhr



Literaturcafé – Wir lesen vor
Hören Sie im Anschluss an Kaffee und Kuchen die Erzählung:

„Bericht eines Schiffbrüchigen“ von Gabriel García Márquez (2)
Der Bericht eines Mannes, „der zehn Tage lang, ohne zu essen und zu trinken, auf einem Floß trieb, der zum Helden des Vaterlandes ausgerufen, von Schönheitsköniginnen geküsst, durch Werbung reich, gleich darauf durch die Regierung verwünscht und dann für immer vergessen wurde“: Eine wahre, politisch hoch brisante Begebenheit aus dem Jahr 1955 in Kolumbien

Es lesen vor: Tania Vollmer und Hans-Joachim Pagel

Sie möchten für diese Veranstaltung Stück Karten reservieren weiter

Donnerstag, 19.5.2016  20:00 Uhr



"Junge Elite"
Jaehan Lim, Klavier

Bach                  Partita Nr.3 a-moll BWV 827
Prokofiev            Sonate Nr. 4 op.29
Schumann          Arabeske op.18
                         Symphonische Etüden op. 13
Der erst 22jährige Jaehan Lim stammt aus Seoul/Korea. Schon in frühester Kindheit macht er mit seinem großen Talent schnell auf sich aufmerksam. Bei der Aufnahmeprüfung an der Sunhwa Musikschule gewann er seinen Studienplatz als bester Aspirant; dort machte er 2008 seinen Abschluss mit Auszeichnung.
Erfahrungsgemäß kann ein so junger Pianist noch nicht mit einer großen Biographie aufwarten. 2002 gewann er in einem nationalen Wettbewerb den 2. Preis, danach war er in Folge Preisträger bei jedem Wettbewerb, an dem er teilnahm.
Seit 2015 studiert Jaehan an der Musikhochschule Carl Maria von Weber in Dresden
Sicherlich ein spannender Kandidat der Zukunft!

Sie möchten für diese Veranstaltung Stück Karten reservieren weiter

Sonntag, 22.5.2016 
17:00 Uhr



"Es tönen die Lieder ..."
heißt es erstmalig am 22. Mai um 17:00 Uhr im Bürgermeisterhaus.
Die deutschen Volkslieder sind viel zu schön, als dass sie in den Schubladen alter Schulerinnerungen verstauben.

Franziska Dannheim und Carsten Linck laden alle, die Freude am Singen haben und aus dem reichen Schatz der Volkslieder bekannte auffrischen und neue kennenlernen möchten, zu einem Mitsing-Nachmittag ein.
Notenkenntnisse sind nicht erforderlich, die Texte können auf einer Leinwand mitgelesen werden. Frei nach Kästner: Es gibt nichts Gutes, außer man tut es – also nur Mut, lasset die Lieder tönen ....
Eintritt: 5,00€

Sie möchten für diese Veranstaltung Stück Karten reservieren weiter

Mittwoch, 25.5.2016 
15:00 – 17:00 Uhr



Literaturcafé – Wir lesen vor
Hören Sie im Anschluss an Kaffee und Kuchen die Erzählung:

„Bericht eines Schiffbrüchigen“ von Gabriel García Márquez (3)
Der Bericht eines Mannes, „der zehn Tage lang, ohne zu essen und zu trinken, auf einem Floß trieb, der zum Helden des Vaterlandes ausgerufen, von Schönheitsköniginnen geküsst, durch Werbung reich, gleich darauf durch die Regierung verwünscht und dann für immer vergessen wurde“: Eine wahre, politisch hoch brisante Begebenheit aus dem Jahr 1955 in Kolumbien

Es lesen vor: Tania Vollmer und Hans-Joachim Pagel

Sie möchten für diese Veranstaltung Stück Karten reservieren weiter

Sonntag, 29.5.2016 
19:00 Uhr



Jörg Hegemann, Jazz  -  Boogie Woogie in Reinkultur!!!
Auch Jahrzehnte nach seiner Entstehung ist der Boogie Woogie
die heißeste Musik, die man auf einem Klavier darbieten kann: mitreißende Bassfiguren und ein pulsierender Rhythmus der linken Hand, virtuoses, melodisches und oft beinahe akro-batisch anmutendes Spiel der rechten Hand – und dazu ein Pianist, der jeden Augenblick erkennen lässt, dass er diese Musik mit Leib und Seele spielt. …. dafür steht Jörg Hegemann.
Er ist einer der großen Meister, die den Charme dieses Jazz Stils erhalten. Er nimmt Sie mit ins Chicago der 30er Jahre und lässt die Musik der Zeit wieder lebendig werden.
Bekannt durch Fernsehauftritte, erlebbar in Konzerten in 12 europäischen Ländern und Auftritten in renommierten Festivals, hat er sich namhafte Bühnen in Deutschland zu eigen gemacht.

Sie möchten für diese Veranstaltung Stück Karten reservieren weiter

 

Programm Vorschau Presse Juni 2016

Freitag, 3.6.2016   19:00 Uhr
Vernissage
„MY WAY“ Abschiedsausstellung Agnes Wallek, Fotografie
zusammen mit Wolfgang Kleber, Fotografie
Eintritt frei!

Sontag, 5.6.2016  18:00 Uhr
Jazz im Bürgermeisterhaus
Vera Westera Trio – Jazz, Popsongs, brasilianische Musik
Vera Westera, vocal  -  Richard Saldanha, bass  -  Joost Zoeteman, guitar
Eintritt:  15:00€ Erw.  8,00€ erm.

Mittwoch, 8.6.2016  15:00 – 17:00 Uhr
Literaturcafé – Genießen Sie im Anschluss an Kaffee und Kuchen die Erzählung:
„Die Nibelungen“, neu erzählt von Michael Köhlmeier (1)
Es lesen vor: Tania Vollmer und Hans-Joachim Pagel
Eintritt incl.: 10,00€  Anmeldung erbeten

Donnerstag, 9.6.2016  20:00 Uhr
Yufeng Shi, Klavier
Werke von: Liszt, Schubert Prokofiev
Eintritt:  10:00€ Erw.  5,00€ erm.

Mittwoch, 15.6.2016  15:00 – 17:00 Uhr
Literaturcafé – Genießen Sie im Anschluss an Kaffee und Kuchen die Erzählung:
„Die Nibelungen“, neu erzählt von Michael Köhlmeier (2)
Es lesen vor: Tania Vollmer und Hans-Joachim Pagel
Eintritt incl.: 10,00€  Anmeldung erbeten

Dienstag, 21.6.2016
Fête de la Musique – in Zusammenarbeit mit dem deutsch-franz. Kulturzentrum
Musik an verschiedenen Plätzen – in diversen Räumen in Essen Werden 
Big Band der Ludgerus Grundschule – Gitarrenklasse Thomas Hanz  -  „Hau dat Fell“ afrikanische
Trommeln  -  Yoshiko Furukawa, Klavier  -  Chor Cantaré…….
Mehr Infos siehe Homepage. www.buergermeisterhaus.de
Eintritt frei!!!

 Donnerstag, 23.6.2016  20:00 Uhr
Ludger K. –politisches  Kabarett
Eintritt:  20:00€ Erw.  10,00€ erm.

 Freitag, 24.6.2016   10:00 – 18:00 Uhr
Kostenlose Kunstsprechstunde
Die Kunsthistoriker Dr. Silke Köhn und Dr. Oliver Gradel und ein Schmuckexperte
stehen zur Verfügung - begutachten  und wertschätzen  Bilder, Porzellan, Bücher, Skulpturen
Anmeldung unbedingt erforderlich unter: 05273 – 366 121


Grund zum Feiern?
Ob Geburtstag oder Hochzeitstag, ob Firmenjubiläum oder Pensionierung, ob Sommerfest oder Klassentreffen – gute Gründe, ein Fest zu feiern, gibt es zum Glück immer wieder - wir unterstützen Sie bei der Umsetzung Ihrer Veranstaltung. Von der  Ablaufplanung bis zum Catering - über Häppchen Essen! Die Häppchen-Essen GmbH bietet Ihnen ein umfassendes Catering-Angebot vom Landhaus-Buffet, über Original französische Canapées bis hin zu ausgefallenen Snacks und köstlichem Fingerfood!

Sie haben Zeit für Ihre Gäste! Wir schaffen den passenden Rahmen für Ihren Auftritt. Mit perfekter Logistik und erstklassigem Service. Mit Leidenschaft und Professionalität. Sprechen Sie uns an!

 

Bei Kartenreservierung bitte eintragen:
Vorname
Name
Telefon Nummer
E-mail

Die Reservierung ist nur gültig, wenn alle Angaben vollständig sind.
Sie können auch Karten für mehrere Konzerte reservieren.

Die Karten müssen eine halbe Stunde vor Beginn der Aufführung an der Abendkasse abgeholt worden sein - Zahlbar bei Abholung EURO 15,00* pro Person.

*wenn nicht anders ausgezeichnet


zurück nach oben