FEIERN IM
BÜRGERMEISTERHAUS


 


Konzerte - Veranstaltungen - Termine
Mit Kartenreservierung

Die Karten müssen eine viertel Stunde vor Beginn der Aufführung an der Abendkasse abgeholt worden sein - Zahlbar bei Abholung EURO 15,00 pro Person ( Literaturcafé EURO 8,00 )

Zu allen Konzerten gibt es eine Ermäßigung von 9,00€ für Schüler, Studenten und Arbeitslose

Datum Vorstellung




„Viel-Seitiges“ Aquarelle und Papierobjekte
bis 8. April 2015
Vernissage von Mareile Leyhe
Musik, Tatiana Sikorskaya, Klavier


Wie schon aus dem Titel zu lesen ist – die Arbeiten von Frau Leyhe
sind in der Tat vielschichtig. In dieser Ausstellung präsentiert sie
Aquarelle und originelle Buchobjekte. Hier ist das gedruckte Wort
in ganz anderer Art wahrnehmbar.
Herzlich willkommen!
Eintritt frei



Sonntag, 22. 3. 2015
17:00 Uhr!!!



Mati Kochan, Mezzosopran
Eva Maria Mitter, Akkordeon

Chansons und ausgewählte Lieder des 20. Jahrhunderts von Weill, Holländer, Piaf bis zu Hildegard Knef
Holländer / Dietrich     Wenn ich mir was wünschen dürfte
Weill                          Nanas Lied
Giraud                       Sous le ciel de Paris
Cabral/Rivgauche        La Foule
Mati Kochan, kam nach einem Instrumentalunterricht zum Studium an die Robert Schumann Hochschule, wo sie im Februar mit dem  Master of Music abschloss. Sie rundetet ihre Ausbildung in vielen Meisterkursen ab und war schon während des Studiums in diversen Produktionen zu hören. Sie erhielt ein Stipendium von EON, DOMS Stiftung Basel sowie des Wagner Verbandes.
Eva Maria Mitter, in Linz geboren, wurde in das Begabtenprogramm der dortigen Universität aufgenommen, wo sie den „Bachelor of Arts“ mit Auszeichnung erhielt. Seit 2008 studiert sie in der Meisterklasse von Prof. Mie Miki an der Folkwang Universität der Künste. Als Preisträgerin in nationalen und in-
ternationalen Wettbewerben – zuletzt 2013 in Tokio – wird sie von der Oscar und Vera Ritter Stiftung gefördert.
Sie möchten für diese Veranstaltung Stück Karten reservieren weiter

Sonntag, 29. 3. 2015
17:00 Uhr !!!



Jazz im Bürgermeisterhaus
Frank Muschalle, piano

Frank Muschalle, seit 20 Jahren in ganz Europa auf Tournee, zählt mittlerweile zu den international gefragtesten Boogie-Woogie Pianisten. Geboren 1969, entdeckte er nach 11 Jahren klassischen Klavierunterrichts mit 19 den Boogie Woogie für sich. Neben seinen solistischen Auftritten ist er ebenso erfolgreich mit seinem Trio unterwegs – 2007 erstmalig zu einer Tournee durch Paraguay – gemeinsam mit Axel Zwingenberger.
Weil Frank Muschalle bei seinem 1. Konzert im BMH derart zu begeistern wusste, „darf“ er auch in diesem Jahr die Jazzfreunde wieder mitnehmen auf seine unvergleichliche musikalische Reise.
Sicherlich ein absolutes Highlight im Rahmen der Jazzkonzerte im Bürgermeisterhaus.
Eine Reservierung ist unbedingt empfehlenswert!!!

Ostermontag, 6. 4. 2015 17:00 Uhr



„Di Chupzpenics“ – Klezmer aus Kiel
Christine von Bülow, Oboe, Englischhorn
Jule Schwarz, Violine
Martin Quetsche, Akkordeon, Gesang
Martin Luth, Lead-Gesang 
Daniel Weiss, Querflöte, Gesang

Di Chuzpenics spielen seit 1998 in diesem Ensemble zusammen.
In ihren Konzerten erklingen Lieder über Liebe, Armut und so manchen Tunichtgut, Tänze voll schwelgender Wehmut und  schelmischem Übermut: Klezmer Musik lebt da, wo Menschen sind – im alten jüdischen Viertel in Krakau ebenso wie im Wasch-salon nebenan. Schon seit August 2000 gibt es so viel Dreistigkeit (Jiddisch  „Chuzpe“) auf 3 CDs.  Zu hören gibt‘s jiddische Musik
in der ganzen Bandbreite und Bodenständigkeit. Vielfältiger Klezmer auch ohne Klarinette – schon zum 5. Mal zu Gast!!!
Sollten Ihnen dieses Ensemble noch nicht bekannt sein, versäumen Sie die Gelegenheit nicht und reservieren Sie schnell ein Ticket.
Sie möchten für diese Veranstaltung Stück Karten reservieren weiter

Samstag, 11.4.2015    17:00 Uhr



 „Unruhen in Ägypten“
Graffitis von den Unruhen am Tahrirplatz in Kairo

Vernissage  - Fotografien von Klaus Josef Klinkhammer
mit einem Erlebnisbericht des Fotografen. Er dokumentierte mit seiner Kamera zahlreiche Graffiti – heute ein wertvolles Zeitdokument!

Mittwoch, 15.4.2015 15:00 – 17:00 Uhr



Literaturcafé
Genießen Sie im Anschluss an Kaffee und Kuchen:

„ Der alte Garten“ von Marie-Luise Kaschnitz
Ein Märchen – lassen Sie sich verzaubern! Mitten in einer großen Stadt steht ein alter, verwilderter Garten, fremd und geheimnisvoll. Eines Tages dringen zwei Kinder, Bruder und Schwester, in diesen Garten ein und richten unbedacht, voller Abenteuerlust und Neugier, arge Zerstörungen an. Da erheben sich die Pflanzen und Tiere gegen sie und schicken sie auf eine gefährliche Reise in die Erde hinein, in den Himmel hinauf, in die Fluten hinab … Eine literarische Kostbarkeit aus dem Nachlass der großen Lyrikerin und Erzählerin Marie Luise Kaschnitz.
Es lesen vor: Tania Vollmer und Hans-Joachim Pagel
Sie möchten für diese Veranstaltung Stück Karten reservieren weiter

Freitag, 17. 4. 2015 
19:00 Uhr !!!



Jazz im Bürgermeisterhaus
„Ellington Trio“
Barbara Barth, vocal
Gero Körner, piano
Caspar van Meel, bass
Das Trio interpretiert Stücke des bekannten Komponisten, Pianisten und Big Band Leiters Duke Ellington. Dieser brachte es zu Lebzeiten auf eine beachtliche Anzahl an Kompositionen, von denen viele zu Klassikern des Jazz und zum Inbegriff der Tanzmusik der 20er, 30er und 40er Jahren wurden. Ganz in seinem Geiste bringen die drei Musiker des Ellington Trios Titel wie "It don´t mean a thing (If it ain´t got that Swing)", "Take the A-Trane" oder "In a senti-mental Mood" in Originalarrangements oder eigens für die Beset-zung arrangierten Fassungen auf die Bühne. Dabei verbreiten sie  mit ihrer Spielfreude und Begeisterung für die Musik der Swing-Ära eine beschwingte und lebendige Stimmung, die auch ihr Pub-likum ansteckt.
Sie möchten für diese Veranstaltung Stück Karten reservieren weiter

Samstag, 18.4.2015    15:00 – 18:00 Uhr



Kunst und Psyche  -  Lucian Freund:
„Die Verheißung des Wahrhaftigen“

Referentin Heike Fischer-Heine
Der Porträtzeichner Lucian Freund führte ein exzentrisches Leben und erlangte mit seinen Porträts Weltruhm. Die Bedeutung des Portraitmalens für seine Persönlichkeit und die Wirkung seiner Bilder sind Inhalt des Vortrags.
Im Anschluss daran wird ein Film über Lucian Freund gezeigt.

Sie möchten für diese Veranstaltung Stück Karten reservieren weiter

Mittwoch, 22.4.2015 15:00 – 17:00 Uhr



Literaturcafé
Genießen Sie im Anschluss an Kaffee und Kuchen:

„ Der alte Garten“ von Marie-Luise Kaschnitz
Fortsetzung vom 15. 4. mit kurzer Zusammenfassung des bisher Gelesenen.
Ein Märchen – lassen Sie sich verzaubern! Mitten in einer großen Stadt steht ein alter, verwilderter Garten, fremd und geheimnisvoll. Eines Tages dringen zwei Kinder, Bruder und Schwester, in diesen Garten ein und richten unbedacht, voller Abenteuerlust und Neugier, arge Zerstörungen an. Da erheben sich die Pflanzen und Tiere gegen sie und schicken sie auf eine gefährliche Reise in die Erde hinein, in den Himmel hinauf, in die Fluten hinab … Eine literarische Kostbarkeit aus dem Nachlass der großen Lyrikerin und Erzählerin Marie Luise Kaschnitz.
Es lesen vor: Tania Vollmer und Hans-Joachim Pagel
Sie möchten für diese Veranstaltung Stück Karten reservieren weiter

Samstag, 25. 4. 2015 18:00 Uhr



„Junge Elite“
Jie Yuan, Klavier

Schumann             Kreisleriana op.16
Pärt                       Spiegel im Spiegel (mit Geiger/in)
Chopin                  24 Préludes op.28
Jie Yuan, geb.1988 in Changchun / China, hat sowohl seinen Bachelor als auch sein Konzertexamen an der New Yorker Juilliard School gemacht. Anschließend erfolgte ein Studium an der Manhattan Scholl of Music. Er wurde kürzlich vom chinesischen Staatsrat zum „Jungen Botschafter Nationaler Kunst“ und zum „Künstler des Jahres“ erwählt und erschien zusammen mit Lang Lang und Yundi Li auf der Liste der 10 besten chinesischen Künstler. Seine Soloauftritte erfolgten auf großen Bühnen der Welt: u.a. New York Carnegie Hall, Symphony Hall in Seattle, Grand Theater in Peking, Nationaltheater Cervantes in Buenos Aires… Begleitet wurde Jie Yuan von renommierten Orchestern: Dresdner Philharmonie, Orchestre des Champ-Elysées, Shanghai Philharmonic, Marocco Royal Philharmonic und viele andere mehr. Genau wie alle anderen in dieser Reihe war er Preisträger in zahlreichen internationalen Wettbewerben: in Hongkong, Seattle, Casagrande Italien, Busoni und Gina Bachauer in Salt Lake City
Sie möchten für diese Veranstaltung Stück Karten reservieren weiter

Mittwoch, 29.4.2015 15:00 – 17:00 Uhr



Literaturcafé
Genießen Sie im Anschluss an Kaffee und Kuchen:

„ Der alte Garten“ von Marie-Luise Kaschnitz
Fortsetzung und Schluss mit einer kurzen Zusammenfassung des
bisher Gelesenen.
Ein Märchen – lassen Sie sich verzaubern! Mitten in einer großen Stadt steht ein alter, verwilderter Garten, fremd und geheimnisvoll. Eines Tages dringen zwei Kinder, Bruder und Schwester, in diesen Garten ein und richten unbedacht, voller Abenteuerlust und Neugier, arge Zerstörungen an. Da erheben sich die Pflanzen und Tiere gegen sie und schicken sie auf eine gefährliche Reise in die Erde hinein, in den Himmel hinauf, in die Fluten hinab … Eine literarische Kostbarkeit aus dem Nachlass der großen Lyrikerin und Erzählerin Marie Luise Kaschnitz.
Es lesen vor: Tania Vollmer und Hans-Joachim Pagel
Sie möchten für diese Veranstaltung Stück Karten reservieren weiter

Donnerstag, 30. 4. 2015 19:00 Uhr



„Der große Gesang“
Musikalische Hommage an Pablo Neruda
Eva Maria Coenen, Rezitation
Francisca Hahn, Mezzosopran
Frank Kedzierski, Gitarre

Pablo Neruda, der große chilenische Dichter, lässt – besessen von Sinnlichkeit, Farbe und Aroma – Gedichte und Prosa entstehen, die wie der Gesang seines Lebens sind. Die Hommage an diesen schwelgerischen Poeten, der „ein ruhiges Gewissen und einen unruhigen Verstand“ hatte, wird umrahmt mit Musik von de Falla, Lorca und anderen Komponisten.
Eva Maria Coenen hat an der Folkwang Hochschule Schauspiel studiert und war an zahlreichen Bühnen in Deutschland tätig.
Francisca Hahn war 10 Jahre am Essener Aalto Theater engagiert und arbeitet jetzt als freischaffende Konzert- und Opernsängerin. Regelmäßig gibt sie Liederabende und Konzerte im In- und Ausland.
Frank Kedzierski studierte an den Musikhochschulen Duisburg, Köln und Luzern. Er schloss seine Ausbildung mit dem Konzert- examen, bzw. mit dem Solistendiplom ab.
Sie möchten für diese Veranstaltung Stück Karten reservieren weiter

 

Vorschau Presse Mai 2015

Mittwoch, 6.5.2015  15:00 – 17.00 Uhr
Literaturcafé – Genießen Sie im Anschluss an Kaffee und Kuchen die Erzählung:
„Der alte Garten“ von Marie-Luise Kaschnitz
Es lesen vor: Tania Vollmer und Hans-Joachim Pagel
Eintritt incl.: 8,00€

Donnerstag, 7.5.2015  20:00 Uhr  Jazz im Bürgermeisterhaus
„BKA“ - „Streichen, Zupfen, Hämmern –  drei Handwerksmeister bei der Feinarbeit“
Eingängige Melodien, raffinierte Harmonien, mitreißender Rhythmus
Marc Brenken, piano  -  Christoph König, violine..-  Mario Adler, guitar
Eintritt: 15,00€ Erw.   8,00€ Schüler, Studenten, Arbeitslose

Freitag, 8.5.2015  10:00 – 18.00 Uhr
Kunstsprechstunde  Dr. Silke Köhn und Dr. Oliver Gradel sowie ein Schmuckexperte stehen zur Verfügung - begutachten  und wertschätzen  kostenlos Bilder, Porzellan, Bücher, Schmuck
Anmeldung unbedingt erforderlich unter: Tel.: 05273 – 366 121

Mittwoch, 13.5.2015  15:00 – 17.00 Uhr
Literaturcafé – Genießen Sie im Anschluss an Kaffee und Kuchen die Erzählung:
„Der alte Garten“ von Marie-Luise Kaschnitz  -  Schluss der Erzählung mit einer kurzen Zusammenfassung
Es lesen vor: Tania Vollmer und Hans-Joachim Pagel
Eintritt incl.: 8,00€

Donnerstag – Christi Himmelfahrt – 14.5.2015  19:00 Uhr
DASKwartett –Das Rendevous der Saiten – als Gast. Hajo Hoffmann,Ukulele
Sabine Rau, Violine  -  Antje Vetter, Violine  -  Radek Stawarz, Viola  -  Beate Wolff, Violoncello
Eine Mischung aus Jazz, groovigen Popsounds, folkloristischen Impressionen und minimalistischen Motiven
Eintritt: 15,00€ Erw.   8,00€ Schüler, Studenten, Arbeitslose

Dienstag, 19.5.2015  19:00 Uhr
Salongespräch mit Hans Winking  -  „Es ist viel Hitler in Wagner“
Der Konflikt des Genies Wagner und seiner Vereinnahmung durch den Dämon Adolf Hitler
Eintritt: 5,00€

Pfingstmontag, 25.5.2105  19:00 Uhr
Enigmi – Quintett“
Markus Conrad, Violoncello  (Deutschland)-   Luciano Casalino, Violine (Argentinien)  -  Krisztián Palágyi, Akkordeon (Ungarn)  -  Benjamin Piller, Gitarre (Ungarn)  -  Frane Rusinovic, Klavier (Kroatien)
Ein ungewöhnlicher Klangkosmos – Musik von Astor Piazzolla, dem ungarischen Csárdás und Kompositionen von Markus Conrads. Virtuose Ekstase pur!!!
Eintritt: 15,00€ Erw.   8,00€ Schüler, Studenten, Arbeitslose

Donnerstag, 28.5.2015  20:00 Uhr
Klaviertrio  -  Jonathan Zydek, Klavier   -  Darya Varlamova, Violine.. -  Eunyoung Park, Violoncello
Werke von: Haydn, Rachmaninow, Schubert
Eintritt: 15,00€ Erw.   8,00€ Schüler, Studenten, Arbeitslose

Samstag, 30.5 – und Sonntag, 31.5.2015  13:00 – 18:00 Uhr     Werdener Kunstag im Bürgermeisterhaus
Rudolf Bußbach,  Steine  -  Anne  Friedrichsen, Malerei  -  Susanne  Hilbert,  Malerei
Wolfgang Kleber,  Fotografie  -  Petra Salhöfer, Malerei  -  Wallek, Agnes, Fotografie
Dagmar Wolff-Asche,  Tonobjekte


Grund zum Feiern?
Ob Geburtstag oder Hochzeitstag, ob Firmenjubiläum oder Pensionierung, ob Sommerfest oder Klassentreffen – gute Gründe, ein Fest zu feiern, gibt es zum Glück immer wieder - wir unterstützen Sie bei der Umsetzung Ihrer Veranstaltung. Von der  Ablaufplanung bis zum Catering - über Häppchen Essen! Die Häppchen-Essen GmbH bietet Ihnen ein umfassendes Catering-Angebot vom Landhaus-Buffet, über Original französische Canapées bis hin zu ausgefallenen Snacks und köstlichem Fingerfood!

Sie haben Zeit für Ihre Gäste! Wir schaffen den passenden Rahmen für Ihren Auftritt. Mit perfekter Logistik und erstklassigem Service. Mit Leidenschaft und Professionalität. Sprechen Sie uns an!

 

Bei Kartenreservierung bitte eintragen:
Vorname
Name
Telefon Nummer
E-mail

Die Reservierung ist nur gültig, wenn alle Angaben vollständig sind.
Sie können auch Karten für mehrere Konzerte reservieren.

Die Karten müssen eine halbe Stunde vor Beginn der Aufführung an der Abendkasse abgeholt worden sein - Zahlbar bei Abholung EURO 15,00* pro Person.

*wenn nicht anders ausgezeichnet


zurück nach oben