Informationen und Karten

Bitte reservieren Sie Ihre Eintrittskarte über diese Seite!

Reservierte Karten liegen bis 30 Minuten vor Konzertbeginn an der Abendkasse für Sie bereit.

Danach gehen die Karten wieder in den freien Verkauf!

 

Ermäßigungen gelten für Schüler, Studenten und Auszubildende bis einschließlich 26 Jahren
sowie Schwerbehinderte ab 80% Beeinträchtigung

gegen Vorlage des entsprechendes Ausweises an der Abendkasse.

 


Freitag, 23. Februar

19:30 Uhr


Kabarett im BMH:

Uli Masuth

LÜGEN und andere WAHRHEITEN


Ein Kabarett-Programm mit Musik,

ohne Gesang, politisch


Der wahrheitsliebende Mensch lügt. Und das nicht zu knapp. Je nachdem, welchem Experten man glauben darf, 25-200 Mal am Tag. Frei nach Präsident Gerald Ford könnte man also sagen: Die Lüge ist der Klebstoff, der unsere Gesellschaft zusammenhält.


Und das nicht nur im privaten, nein, auch im öffentlichen Leben. Selbst Pressemeldungen kommen nicht ganz ohne aus. Drum heißt es ja auch im Volksmund: Lügen, wie gedruckt. Weil es aber immer weniger Wahrheit gibt, gibt es auch immer mehr Menschen, die sich auf der Suche nach ihr verirren. Und zwar ins Internet, wo sie - wie meistens - fündig werden. Denn tatsächlich wimmelt es da von Experten, die im Besitz der Wahrheit sind, sie also keinesfalls nur kurz gepachtet haben. Kein Wunder also, dass für Otto Normalverbraucher kaum was davon übrig bleibt.


Was tun? Soll uns die Wahrheit gestohlen bleiben? Oder sollten wir uns etwa mit der halben begnügen, am besten scheibchenweise serviert? Der Vorteil dabei: so liegt sie weniger schwer im Magen und stößt nicht ganz so sauer auf. Der Nachteil: was für den einen noch die halbe Wahrheit ist, ist für den andern schon die ganze Lüge. Was aber hätten wir davon, wenn immer alle die Wahrheit sagten? Den Himmel oder die Hölle auf Erden?

 

Von Mark Twain stammt der Satz: „Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann". Steckt also Wahrheit hinter jeder Lüge?
Machen Sie sich auf eine ehrliche Antwort gefasst.


Eintritt: 20 €  |  10 € ermäßigt

(Mitglieder erhalten 20% Ermäßigung auf den Normalpreis)

 

20,00 €

  • leider ausverkauft

Mittwoch, 28. Februar

15:00 bis 17:00 Uhr

 

Literaturcafé – Wir lesen vor

im Anschluss an Kaffee und Kuchen:
Dienstags bei Morrie von Mitch Albom

(Teil 3 von 3)

 

Es liest vor: Tania Vollmer

 

Eintritt: 10 €  |  Bitte anmelden!

 

10,00 €

  • Karten verfügbar

Donnerstag, 29. Februar

19:30 Uhr


KUNSTWERKSTATT

mit Prof. Dr. Helmut C. Jacobs


Die Palette der Frauen ‒ spanische Malerinnen durch die Jahrhunderte


Kennen Sie das Gemälde Un mundo (Eine Welt) von Ángeles Santos oder die fantastischen Bilder von Remedios Varo? Wenn nicht, so liegt das nicht an Ihnen und lässt sich leicht erklären, denn spanische Malerinnen sind in keinen gängigen Kunstgeschichten zu finden, sondern werden allenfalls am Rande erwähnt ‒ völlig zu Unrecht, wie ihre beeindruckenden Werke vom Mittelalter bis heute zeigen, von Malerinnen wie Aurelia Navarro, María Blanchard, Maruja Mallo, „Las Sinsombrero“ (die Damen ohne Hut) der „Generación del 27“ anführte, bis Lita Cabellut, die als Roma-Mädchen in Barcelona von einer Familie aufgenommen und erzogen worden ist, nach einem Besuch im Prado Malerin wurde und aktuell durch zahlreiche Ausstellungen international bekannt geworden ist.


Der Vortrag, in dem bedeutende spanische Malerinnen vom Mittelalter bis heute mit ihren Werken vorgestellt werden, wird musikalisch bereichert mit spanischer Musik, die Prof. Jacobs live auf dem Akkordeon spielen wird.


Eintritt: 15 € | 5 € ermäßigt

(Mitglieder erhalten 20% Ermäßigung auf den Normalpreis)

 

15,00 €

  • Karten verfügbar

Freitag, 01. März

19:30 Uhr


JUNGE ELITE:

Ayane Okabe (Violine)

Soyono Eguro (Klavier)


Werke von Wolfgang Amadeus Mozart,

Johannes Brahms und César Franck


Die Geigerin Ayane Okabe wurde 1996 in Tokio, Japan geboren, erhielt ihren ersten Geigenunterricht im Alter von vier Jahren. Sie absolvierte das Bachelorstudium an der Tokyo University of Arts bei Kazuki Sawa und Sonoko Numata. Ihr Masterstudium absolvierte sie anschließend an der Hochschule für Musik und Tanz Köln bei Michael Vaiman. Weitere Impulse erhielt sie in Meisterkursen unter anderem bei Eduard Schmieder und Dora Schwarzberg am Mozarteum in Salzburg. Dort wurde sie als Mit-wirkende für ein Akademiekonzert ausgewählt. Ayane Okabe war Akademistin im Gürzenich-Orchester Köln.


Die Pianistin Soyono Eguro wurde 1996 in Tokio, Japan geboren und begann im Alter von fünf Jahren mit dem Klavierspiel. Sie studierte an der Toho-Gakuen Hochschule für Musik (Tokio) und absolvierte anschließend ihr Masterstudium mit Bestnote bei Prof. Andreas Frölich an der Hochschule für Musik und Tanz Köln. Derzeit studiert sie dort im Master-Studiengang Klavier-Kammermusik. Sowohl als Solistin als auch als Kammer-musikerin gab sie Konzerte und nahm an verschiedenen Festivals teil. Darunter am Philharmonie Lunch in der Kölner Philharmonie (Deutschland), an der Orpheo Konzertreihe (Niederlande), am Master Orchestra Festival (Italien).


Seit 2020 spielen Ayane Okabe und Soyono Eguro  als Duo  zusammen und studieren bei Prof. Annette von Hehn, bei Prof. Anthony Spiri und bei Robert Kulek. Als Duo sind sie Stipendiatinnen der Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung.


Eintritt: 15 €  |  5 € ermäßigt

(Mitglieder erhalten 20% Ermäßigung auf den Normalpreis)

 

15,00 €

  • Karten verfügbar

Sonntag, 03. März

12:00 bis 13:00 Uhr


Neue Vortragsreihe im BMH:

„Natur im Blickfeld“
mit Dr. Kathrin Januschke (Universität Duisburg-Essen)


„Flugunfähige Vögel? Wo gibt’s denn sowas?“


„Die Natur ist die größte Künstlerin“ - wie oft war und ist sie Quelle oder Inspiration für die verschiedensten Kunstwerke! Mit unserer neuen Vortragsreihe „Natur im Blickfeld“ möchten wir einen Beitrag zur Schaffung von Naturbewusstsein leisten. Es erwarten Sie spannende Vorträge mit lokalem Bezug zu Werden und Umgebung (teils in Kombination mit kleinen Exkursionen) sowie über Werden hinaus.


Vögel kennzeichnen sich ja eigentlich dadurch, dass sie fliegen können. Allerdings ist die Evolution in manchen Fällen andere Wege gegangen, vor allem in Neuseeland. Am Beispiel des Kakapos, eines flugunfähigen Papageis, erläutert die Biologin Dr. Kathrin Januschke Gründe für die Flugunfähigkeit, die in Kombination mit menschlichen Einflüssen leider fast zur vollständigen Ausrottung von Arten führen kann. Zudem stellt sie den im Jahr 1996 ins Leben gerufenen Rettungsplan für Kakapos vor, der ein umfangreiches Forschungs- und Aufzuchtprogramm beinhaltet. Dieses wird mit viel Herzblut von einem großen Team unter Leitung des Department of Conservation, der nationalen Umweltschutzbehörde Neuseelands durchgeführt. Eine reich bebilderte Erfolgsstory über die Rettung einer Art.


Eintritt: 8 € |  5 € ermäßigt

(auch für Mitglieder)

 

8,00 €

  • Karten verfügbar

Mittwoch, 06. März

15:00 bis 17:00 Uhr

 

Literaturcafé – Wir lesen vor

im Anschluss an Kaffee und Kuchen:

 

Traumfänger

von Marlo Morgan (Teil 1 von 4)     

 

Die Ärztin Marlo Morgan, eine Amerikanerin, wird von einem Stamm australischer Abo-rigines eingeladen, mit ihnen eine rituelle Wanderung durch den australischen Busch zu machen, die drei Monate dauern soll.
Ihre Kleidung und Schuhe werden verbrannt, ihre Füße und Muskeln schmerzen von den meilenlangen Märschen und ihre Haut verbrennt in der gleißenden Sonne. Im Laufe dieser strapaziösen Tour erfährt sie jedoch eine starke emotionale Entwicklung und spirituelle Wandlung.

 

Es liest vor: Sara Ruge

 

Eintritt: 10 €  |  Bitte anmelden!

 

10,00 €

  • Karten verfügbar

Samstag, 09. März

19:30 Uhr


Das besondere Konzert

JAZZ-IMPRO:

Ephemeral Fragments


Emily Wittbrodt (Cello)

Florian Walter (Tubax)

Korhan Erel (Elektronik)


Ephemeral Fragments ist ein elektroakustisches Ensemble aus Essen, Köln und Berlin. Korhan Erel, Emily Wittbrodt und Florian Walter entwickeln ihre musikalische Sprache seitdem konsequent weiter.

Die drei Musiker arbeiten höchst erfolgreich international und interdisziplinär, wissen um die Potentiale ihrer individuellen „Heimat“-Genres, denken und agieren jedoch nicht innerhalb deren jeweiligen Grenzen. Das Trio zeichnet sich durch Texturdichte und Tiefe in der Klanggestalt aus, ohne die Kontrolle und das Gespür für Reduktion zu verlieren. Mehr als die Summe seiner Teile!
Das Trio veröffentlichte 2022 seine Debut-LP „Mit Gefühl“ auf Umland Records und entwickelte 2021 einen Soundtrack für die Theaterproduktion „Post Paradise“ am Theater Bremen.

„Die Klangfarben ergänzen einander perfekt, die Statements borden nicht über, im Gegenteil. Die Unaufdringlichkeit und die Reduktion aufs Wesentliche, beides schon etwas aus der Mode gekommen, resultieren auf dieser [...] Platte in pointiert gesetzten Duftmarken.“ (Freistil 101, 2022 )


Eintritt: 15 € | 5 € ermäßigt

(Mitglieder erhalten 20% Ermäßigung auf den Normalpreis)

 

15,00 €

  • Karten verfügbar

Mittwoch, 13. März

15:00 bis 17:00 Uhr

 

Literaturcafé – Wir lesen vor

im Anschluss an Kaffee und Kuchen:

 

Traumfänger

von Marlo Morgan (Teil 2 von 4)     

 

Es liest vor: Sara Ruge

 

Eintritt: 10 €  |  Bitte anmelden!

 

10,00 €

  • Karten verfügbar

Donnerstag, 14. März

20:00 Uhr


Buchhandlung Schmitz im BMH
Autorenlesung und Buchvorstellung
Andreas Wunn: »Saubere Zeiten«


Eine Geschichte über den Aufstieg und Fall einer Unternehmerfamilie erzählt über drei Generationen. Andreas Wunn erzählt in seinem Buch »Saubere Zeiten« nicht nur über das Offensichtliche, sondern auch über Hintergründiges und beginnt eine Tiefenrecherche, auch über seine eigene Familienhistorie.
Der Autor, Journalist und ZDF-Moderator Andreas Wunn stellt seinen Roman in Essen-Werden vor und wir freuen uns auf einen spannenden Abend im Bürgermeisterhaus.


Eintritt:  18 €  |  keine Ermäßigung
Veranstalter: Buchhandlung Schmitz

 

18,00 €

  • Karten verfügbar

Freitag, 15. März

19:30 Uhr


MEISTERKONZERT

Klavierduo Daniela Schwarz - Heinz-Jacob Spelmans


spielt Werke von W.A. Mozart, F. Schubert und F. Mendelssohn-Bartholdy


Daniela Schwarz und Heinz-Jacob Spelmans konzertieren bereits seit 2005 gemeinsam als Klavier-Duo. Sie widmen sich dabei insbesondere den Originalkompositionen sowohl für Klavier zu vier Händen als auch für zwei Klaviere und haben sich vor dem Hintergrund ihres langjährigen Zusammenspiels ein breites Repertoire innerhalb dieses Genre angeeignet. In den von ihnen moderierten Konzerten bringen sie ihrem Publikum die große musikalische Vielfalt und Tiefe der Kompositionen sowie die spezifischen Besonderheiten des Klavierspiels zu vier Händen nahe.


Daniela Schwarz studierte Musik an der Folkwang Hochschule Essen mit Hauptfach Klavier bei Felix-Michael Deichmann, Ludger Maxsein und Peter Schneider. Als mehrfache Preisträgerin nahm sie erfolgreich an Wettbewerben in den Bereichen Klavier Solo und Klavier Kammermusik teil.
Heinz-Jacob Spelmans studierte an der Robert Schumann Musikhochschule Düsseldorf und der Folkwang Hochschule Essen Klavier, Orgel und Dirigieren, u.a. bei Prof. Klaus Börner und Prof. Detlev Kraus. Als Preisträger mehrerer Klavier-Wettbewerbe nahm er an internationalen Meisterkursen von Tatjana Nikolajewa, Monique Haas und Claudio Arrau aktiv teil. Er ist Preisträger des Deutschen Musikrats und Folkwang-Preisträger.


Eintritt: 20 €  |  10 € ermäßigt

(Mitglieder erhalten 20% Ermäßigung auf den Normalpreis)

 

20,00 €

  • Karten verfügbar

Zum Chopin - Jahr (175. Todestag)

 

Montag, 18. März

19:30 Uhr

 

Musikwerkstatt

Gesprächskonzert mit Till Engel (Klavier)
Werke von Fréderic Chopin und Robert Schumann


In diesem Gesprächskonzert wird der Pianist Till Engel die Musik von Fréderic Chopin und Robert Schumann, zwei der bedeutendsten Klavierkomponisten des 19. Jahrhunderts, anhand ausgewählter Stücke näher betrachten. Beide kannten und schätzten sich. So schreibt Schumann etwa in einer Rezension in der Allgemeinen Musikalischen Zeitung über Chopin „Hut ab, ihr Herren, ein Genie!" und spricht von dessen Klavierkonzerten als „…unter Blumen eingesenkte Kanonen". Trotz der zeitgleichen Lebensdaten gibt es natürlich hörbar starke Unterschiede in den Werken der beiden Komponisten.


Till Engel, profunder Kenner der Klavierliteratur, wird im „Lexikon des Klaviers“ als „Vertreter einer pianistischen Ästhetik, die intellektuelle Werkdurchdringung vor dem Hintergrund einer feinst abgestimmten Klanglichkeit in den Vordergrund stellt“ bezeichnet.

 

Schon oft konnte das Publikum des Bürgermeisterhauses seine feinsinnigen, musikalischen Interpretationen genießen, stets garniert mit kurzweiligen Erzählungen über die Werke und ihre Schöpfer.


Eintritt: 15 € | 5 € ermäßigt

(Mitglieder erhalten 20% Ermäßigung auf den Normalpreis)

 

15,00 €

  • Karten verfügbar

Mittwoch, 20. März

15:00 bis 17:00 Uhr

 

Literaturcafé – Wir lesen vor

im Anschluss an Kaffee und Kuchen:

 

Traumfänger

von Marlo Morgan (Teil 3 von 4)     

 

Es liest vor: Sara Ruge

 

Eintritt: 10 €  |  Bitte anmelden!

 

10,00 €

  • Karten verfügbar

Donnerstag, 21. März

19:30 Uhr


young-jazz-now:

Jan Schrüllkamp Quintett

 

Jan Schrüllkamp (Gitarre)

Leon Dehne (Saxophon)

Carlotta Ribbe (Vibraphon)

Kevin Hemkemeier (Kontrabass)

Jonathan Schierhorn (Schlagzeug)

 

Das Jan Schrüllkamp Quintett gehört seit seiner Gründung im Sommer 2021 wohl zu einer der spannendsten Formationen im Ruhrgebiet. Die fünf Musiker haben sich bei ihrem gemeinsamen Jazz-Studium an der Folkwang Universität der Künste in Essen kennengelernt und jeder von ihnen hat bereits in zahlreichen verschiedenen Formationen gearbeitet.

Die Gruppe vereint klassischen Jazz mit modernen Klängen und kreiert dadurch eine einzigartige Klangwelt. Ihre Musik ist geprägt von Improvisation und interaktiven Spielweisen, was jedes Konzert zu einem einmaligen Erlebnis macht. Die Band hat bereits zahllose Konzerte gespielt und ihr Publikum jedes Mal aufs Neue begeistert.


Eintritt: 15 €  |  5 € ermäßigt

(Mitglieder erhalten 20% Ermäßigung auf den Normalpreis)

 

15,00 €

  • Karten verfügbar

Mittwoch, 27. März

15:00 bis 17:00 Uhr

 

Literaturcafé – Wir lesen vor

im Anschluss an Kaffee und Kuchen:

 

Traumfänger

von Marlo Morgan (Teil 4 von 4)     

 

Es liest vor: Sara Ruge

 

Eintritt: 10 €  |  Bitte anmelden!

 

10,00 €

  • Karten verfügbar

Montag, 01. April

17:00 Uhr

 

Ostermontagkonzert

mit Anke Pan (Klavier)

 

Hommage an Frédéric Chopin

Sonate Nr. 2 in b-moll op. 35

Scherzo Nr. 1 und 2

4 Balladen

 

Nach ausverkauften Konzerten hier im Haus gastiert die junge, sympathische Pianistin in unserem traditionellen Ostermontag-Konzert diesmal wieder solistisch. Ihre zahlreichen Auftritte führten Pan regelmäßig durch ganz Europa, nach China und in die USA, sie spielte auf dem Klavierfestival Ruhr, dem Yehudi-Menuhin Festival in Gstaad, dem Tübinger Pianistenfestival, dem Lancaster International Piano Festival und den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern.
1. Preise zeichneten Pan in den letzten Jahren beim Romantic Music Competition in Lancaster (USA), dem Alion Baltic Festival (Estland) und dem International Piano Competition Val de Travers (Schweiz) aus, Auftritte in Fernsehen und Rundfunk folgten.
Auf dem Programm stehen Werke von Frédéric Chopin im Angedenken an seinen 175. Todestag, wie immer angereichert mit kurzen Informationen zu den Komponisten und den Werken.

Frühzeitige Reservierung empfohlen!


Eintritt: 20 € | 10 € ermäßigt

(Mitglieder erhalten 20% Ermäßigung auf den Normalpreis)

 

Dieses Konzert wird gesponsert von

Dr. Jürgen und Marita Hegmann. Vielen Dank!

 

20,00 €

  • Karten verfügbar

Donnerstag, 04. April

20:00 Uhr


Buchhandlung Schmitz im BMH
Autorenlesung und Buchvorstellung
Mathijs Dean: »Der Retter«

 

In Werden gingen seine ersten beiden Kriminalromane um den Bundespolizisten Lieve Cupido durch die Decke. Die Fangemeinde von Mathijs Deen weiß zu schätzen, was sie an den (Kriminal-) Romanen des Niederländers hat. Höchste Zeit, dass Mathijs Deen persönlich in Werden vorbeischaut. Das macht er am 4. April 2024 im Bürgermeisterhaus. Mit im Gepäck: der dritte Fall Lieve Cupidos »Der Retter«.
Eine Leiche wird am Ameländer Strand angespült. Die Indizien deuten auf einen 21 Jahre zurückliegenden Fall und der Ermittler Lieve Cupido wird mit den Ermittlungen beauftragt.
Mathijs Deen schreibt klassische Ermittler-Krimis auf höchstem Niveau. Geradlinig, unvorhersehbar und bis zur letzten Seite voller Spannung.
Wir freuen uns auf diesen Abend und darauf, Ihnen endlich den Menschen hinter unserer »Schmitz-Krimi-Bestseller-Reihe« vorzustellen.


Eintritt:  18 €  |  keine Ermäßigung
Veranstalter: Buchhandlung Schmitz

 

18,00 €

  • Karten verfügbar

Sonntag, 07. April

17:00 Uhr

„Es tönen die Lieder ... "

Ein Mitsingnachittag

 

Franziska Dannheim (Gesang)
Carsten Linck (Gitarre)


„Es tönen die Lieder ...“ heißt es wieder passend zur Jahreszeit mit Volksliedern rund um den Frühling.
Franziska Dannheim und Carsten Linck laden alle, die Freude am Singen haben und aus dem reichen Schatz der Volkslieder bekannte auffrischen und neue kennenlernen möchten, zu einem Mitsing-Nachmittag ein. Notenkenntnisse
sind nicht erforderlich, die Texte können auf einer Leinwand mitgelesen werden.


Eintritt: 10 €  |  keine Ermäßigung

10,00 €

  • Karten verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Freitag, 12. April

19:30 Uhr

 

Meisterkonzert

 

Lea Brückner (Violine)

Gábor Ladányi (Gitarre)

 

Die national und international bekannte Geigerin Lea Brückner tritt zusammen mit Gábor Ladányi, dem Virtuosen an der Gitarre, am 12.April im Bürgermeisterhaus auf.

Gemeinsam präsentieren die beiden bekannte Melodien, osteuropäische Rythmen, Jazz und überraschende musikalische Improvisationen. Seit der Gründung im Juli 2022 führten Auftritte das Duo bereits nach Budapest, Paris, in den Bundestag nach Berlin, nach Rom zu den Vereinten Nationen und zu internationalen Festivals wie dem FiraB! Festival in Spanien.
Freuen Sie sich auf einen lebendigen Konzertabend mit vielen Überraschungen!

 

20,00 €

  • Karten verfügbar

Donnerstag, 18. April

20:00 Uhr


Buchhandlung Schmitz im BMH

Franz Kafka
Ein Leseabend mit Michael Schikowski

 

Anlässlich des 100. Todestages eines der bedeutendsten Schriftsteller deutschsprachiger Literatur laden wir gemeinsam mit Michael Schikowski zu einem besonderen Leseabend ein.

Wir wagen gemeinsam einen weiten Blick über den Tellerrand von Franz Kafkas Werk. Fernab der uns in Erinnerung gebliebenen düsteren, oft fatalistisch anmutenden Zerschlagenheit der Geschichten Kafkas gibt es zahlreiche humoristische, beinahe wie Slapstick anmutende Momente und Szenen. In einem Brief an seine Verlobte Felice schreibt Franz Kafka: „Ich bin sogar als großer Lacher bekannt.“ Auch diesen Kafka gilt es, an diesem Leseabend zu entdecken.

Michael Schikowski nimmt sich Zeit, liest vor und stellt Franz Kafkas einzigartiges Werk aus seiner Perspektive vor.

 

Eintritt:  15 €  |  keine Ermäßigung
Veranstalter: Buchhandlung Schmitz

 

15,00 €

  • Karten verfügbar

Freitag, 19. April

19:30 Uhr

 

Meisterkonzert

"BATUQ"

 

Céline Rudolph (Gesang/Stimme)

Henrique Gomide (Klavier/Keyboards)

João Luis Nogueira (akustische Gitarre)

 

 „BATUQ, abgeleitet von "Batuque", der mitreißenden afro-brasilianischen Trommeltradition, ist ein Trio, das Erwartungen trotzt, indem es atemberaubende perkussive Schichten auszeichnet, die keine Trommeln verwenden, sondern die Stimmen der preisgekrönten Céline Rudolph und die Fähigkeiten der brasilianischen Musikexperten Henrique Gomide (Klavier und Keyboards) und João Luis Nogueira (akustische Gitarre). Inspiriert von brasilianischen Einflüssen überwindet BATUQ Klischees und bietet eine frische Perspektive auf diese reiche musikalische Tradition. Ihre Kompositionen zeichnen sich durch spontane Improvisation, kühne Arrangements und einen avantgardistischen Geist aus und bieten den Zuhörern einen neuen Blick auf den brasilianischen modernen Jazz.“

 

Eintritt:  20 €  | ermäßigt 10 €
 

20,00 €

  • Karten verfügbar

Montag, 22. April

19:30 Uhr


JUNGE ELITE:

Jinling Piao (Klavier)


Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Robert Schumann und Sergei Prokofiev

 

Im Rahmen ihrer anstehenden Prüfung zum Master-Abschluss wird die chinesische Pianistin Jinling Piao ihr Soloprogramm vorstellen. Sie war schon einmal bei uns zu Gast und konnte mit ihrem exquisiten Spiel überzeugen.


Jinling Piao studierte zunächst an der Hochschule für Musik Detmold bei Professor Bob Versteegh und anschließend an der Robert Schumann Hochschule in Düsseldorf bei  Professorin Lisa Smirnova. Als die erste asiatische Studentin schloss sie ihr Bachelor-Studium mit der Bestnote ab. Zum Masterstudium wurde sie danach an der Folkwang Universität der Künste zugelassen und studiert seitdem bei dem Pianisten Prof. Henri Sigfridsson.

Weitere musikalische Anregungen erhielt Jinling Piao auf Meisterkursen u.a. bei Georg Friedrich Schenck, Klaus Hellwig, Eldar Nebolsin, Dmitri Alexeev, und Michel Béroff. Neben Auftritten in Deutschland führten sie Konzertreisen in die Metropolen in China, nach Italien und in die Niederlande. 2019 wurde Jinling Piao zum Klavier-Festival Ruhr eingeladen.


Eintritt: 15 € | 5 € ermäßigt

(Mitglieder erhalten 20% Ermäßigung auf den Normalpreis)

 

15,00 €

  • Karten verfügbar

Donnerstag, 02. Mai

19:30 Uhr

 

TANGO!

Duo Ranas

 

Leandro Schnaider, Bandoneon

Pablo Schiaffino, Klavier

 

Nachdem sie jahrelang im Café Tortoni in Buenos Aires regelmäßig aufgetreten sind, entschlossen sie sich 2007 eine erste CD aufzunehmen. Danach organisierten sie zahlreiche Tourneen durch Europa und eine Tour nach Süd-Korea. Ein nicht enden wollender Dialog zwischen ihren beiden Instrumenten spiegelt sich heute in ihrer mittlerweile dritten CD wider. Vor fast genau 2 Jahren war das RANAS DUO zuletzt bei uns im Bürgermeis- terhaus und hat im ausverkauften Haus das Publikum begeistert!

 

Authentischer Tango von zwei argentinischen Vollblutmusikern gespielt!

 

Eintritt: 20 € | 10 € ermäßigt

 

20,00 €

  • Karten verfügbar

Freitag, 03. Mai

19:30 Uhr

 

Meisterkonzert

 

Markus Schlemmer (Klavier)

 

Werke von J.S. Bach, J.Ch. Bach, W.A. Mozart, L. van Beethoven, F. Chopin und C. Deubssy

 

Der 1965 in Hagen geborene Pianist begann sein Studium bei Detlef Kraus an der Folkwang Universität, zu seinen Lehrern zählen auch die renommierten Klavierpädagogen Fritz Emonts und Karl – Heinz Kämmerling. Meisterkurse bei Menahem Pressler, Mieczysław Horszowski, Malcolm Frager, Yara Bernette und Dietrich Fischer-Dieskau gaben ihm zusätzliche Impulse.
Nach erfolgreicher Teilnahme am Deutschen Musikwettbewerb nahm er zweimal an der Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler teil, er war langjähriger Begleiter der Mezzosopranistin Michaela Schuster.
Markus Schlemmer ist Lehrbeauftragter an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin und unterrichtet am Musikgymnasium Carl Phillip Emanuel Bach.
Nach längerer Zeit ist der Pianist wieder im Bürgermeisterhaus zu hören mit einem spannenden Programm, das das Publikum auf eine musikalische Reise nimmt vom Barock bis zum Impressionismus.

 

Eintritt: 20 €  |  10 € ermäßigt

(Mitglieder erhalten 20% Ermäßigung auf den Normalpreis)

 

20,00 €

  • Karten verfügbar

Samstag, 04. Mai

20:00 Uhr

 

Buchhandlung Schmitz im Bürgermeisterhaus

 

Meinhard Siegel Trio +

 

Meinhard Siegel (Piano)

Heribert Horstig (Gitarre)

Roland Staege (Bass)

Andreas Küster (Schlagzeug)

Nils Lammert (Trompete)

Leon Dehne (Saxophon)

 

 

Eingängige Melodien, skandinavischer Einfluss, Groove und ganz viel Leidenschaft.

 

Seit über 25 Jahren spielt das Meinhard Siegel Trio+ bodenständigen und ehrlichen Jazz. Und nun endlich auch wieder im Bürgermeisterhaus. Das "+" kommt nicht von ungefähr - insgesamt zu sechst, mit fulminanter Verstärkung an der Trompete und am Saxophon.

 

Freunde des Trios wissen, worauf sie sich freuen dürfen, und solche die es werden möchten, sind herzlich willkommen.

 

Eintritt: 20 €  |  keine Ermäßigung

 

20,00 €

  • Karten verfügbar